StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Die Mall

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Die Mall   Fr Jan 03 2014, 20:18

Nach oben Nach unten
http://liberty-rpg.forumieren.com
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Fr Mai 09 2014, 01:52

Cf: Zimmer 202 --> Marco & Jamie

Ich sah schon, das wùrde definitiv noch eine Diskussion ergeben. Egal was Laura dachte, sie würde auf GAR KEINEN FALL diesen Anzug bezahlen. Da würde ich stur bleiben. Doch da sie das auch war würde dies in ein Kräftemessen ausarten. Sie vollendete ihren Satz und was sie sagte machte mich wütend. Ich drehte sie zu mir um und sah sie ernst an. "Laura du wirst deine Pension kriegen weil du so alt werden wirst. Du wirst definitiv nicht im Dienst sterben und schon gar nicht für mich. Du wirst den Mann heiraten den du liebst, Kinder haben und sie aufziehen und du wirst sehen wie deine Grosskinder aufwachsen.", sagte ich und ich meinte es Todernst. Natürlich lannte ich das Risiko, welches ihr Job beinhaltete aber ich wollte nicht darsn denken. Ich würde nie zulassen, dass sie für mich starb. Niemals. Schliesslicb schkug sie vor den Bus zu nehmen. Shon wieder überraschte sie mich doch ich sah es als willkommene Abwechslung. So gingen wir also zur Bushaltestelle hin und mussten nicht mal lange warten bis der Bus kam. Wir stiegen ein und ich bemerkte ihre Prüfenden Blicke. Auch ich fühlte mich nicht so ganz Wohl. Es war fùr mich wieder ungewohnt in solcher Öffentlichkeit zu sein. Deshalb war ich dankbar für die eher kurze Cahrt und liess Laura aber nie aus den Augen. Sie gab mir in solchen Situationen den Halt den ich brauchte um nicht ab zu schweifen...


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Sa Mai 10 2014, 15:58

Alte Frau, junge mit Skateboard, zwei Mädchen am kichern, ein Herr im Anzug. Alle okay. Ich wusste das ich krank war, weil ich mir so viel Gedanken machte. Ich dachte schon nicht mehr wie ein normaler Teenager es tut. Eigentlich sollte ich mir darüber Gedanken machen, welches Kleid ich kaufen sollte, doch das tat ich nicht. Ich würde, selbst später immer alle Personen genau abchecken. Selbst wenn Marco niemals zulassen würde, das ich für ihn sterben würde, ich würde es tut, wenn es von Bedeutung sein würde. Ein Blick zu ihm verriet mir, das er mich beobachtete und ich lächelte ihn zu. Manchmal kam es mir so vor, als brauchte er das um runter zu kommen, doch ich wollte keine voreiligen Schlüsse ziehen. Das schlimmst war Vermutungen aufzustellen, die sich dann nicht bewahrheiteten. Wie peinlich würde es werden wenn ich ihn fragen würde und dann doch nichts bei rumkommen würde. Als der Bus bei der Mall hielt stiegen wir beide aus. Ich saß am Außenplatz und konnte deshalb schnell aussteigen, doch ich wartete auf Marco und beide zusammen waren wir schnell auf den Weg in ein riesen Kleiderladen, wo für jeden Abend etwas dabei war. Ich grinste und schaute zu Marco, dem das ganze genauso erschlug wir mir. "Erst de Anzüge." sagte ich zu ihm und nahm seine Hand um ihm keine wiederrede zu lassen. Ich nahm später irgendein Kleid das passte. So war es immer und würde es immer sein. Meine Mutter hatte mir schon so oft gesagt das ich etwas aus mir machen sollte, doch ich ließ es immer bleiben. Ich brachte eh ein Kleid wo ich meine Waffe drunter verstecken konnte, da Marco bei mir war. Selbst in einem Raum voller möglicher Beschützer würde ich mich doch wohler fühlen, wenn ich sie hatte, denn ich wollte niemanden auf Marco aufpassen lassen, bis auch mich.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Sa Mai 10 2014, 21:08

Ich bemerkte nach gewisser Zeit Lauras Blick auf mir und schenkte ihr ein Lächeln. Ich war mir bewusst, dass es sie freute wenn sie das sah. Egal ob es nun gefaket war oder nicht. Es hiess, dass ich es wenigstens versuchte. Schliesslich kamen wir an und stiegen aus. Laura nahm meine Hand und ich folgte ihr. Auch bemerkte ich manchen Blick auf uns, die dachten wohl alle wir waren ein Paar. Doch das störte mich nicht weiter. Viel mehr störte mich was nun auf mich zu kam. Denn der Laden, in den sie mich schleppte, war nicht ohne. Es erschlug mich beinahe, sodass ich gar keine Chance hatte noch etwas an zu fügen bevor sie mich auch schon zu den Anzügen zog. Na toll. Ich verdrehte die Augen und meinte: "Wenns denn sein muss... Aber du wählst aus ich habe keine Ahnung von so was". Ich sah zu ihr hinunter, ja ich muss tatsächlich zu ihr hinunter sehen und finde es immer wieder unglaublich wie stark diese kleine Frau doch ist, und konnte mir ein Lächeln nicht verkneifen, denn man sah ihr an, dass ihr das hier genau so wenig Spass bereitete wie mir. Jedoch konnte es dennoch lustig werden, vielleicht...


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Di Mai 13 2014, 00:12

Ich lächelte und meinte darauf sofort. "Aber nur wenn du auch für mich aussucht. Ich kann das auch nicht." lächelte ich und fing an mir die Anzüge anzuschauen. Musste eigentlich auf irgendetwas geachtet werden? Ich war mir da so ziemlich unsicher und reichte ihm den ersten. "Anprobieren und denn, der ist auch nicht schlecht." grinste ich und gab ihn noch einen. Ich fand sie alle ziemlich toll und sie würden Marco sicher stehen. Er hatte eine ziemlich guten Körper. Ich wusste das er viel Trainierte um den Kopf frei zu bekommen, aber auch um mich vielleicht zu unterstützen. Sie lächelt und ich setze mich auf dem Stuhl der zur Umkleide gerichtet war. Jetzt war ich auf meine Auswahl gespannt. Ich schlug die Beine übereinander und deutete auf die Umkleide. "Na komm schon kein Feigling sein." stichelte ich ihn etwas an.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Mi Mai 14 2014, 00:33

Ich lachte als sie sagte, dass ich das dann bei ihr aber auch tun müsse da sie auch keine Ahnung von so was hatte. "Ja ich werd mein Bestes geben", sagte ich darauf und folgte ihr zu den Anzügen. Sie suchte sogleich zwei heraus und drücjte sie mir in dir Hand. Ich hielt die Kleidungsstücke fest und ging nicht sonderlich schnell zu den Kabinen da ich davon nicht begeistert war. Natürlich nutzte sie die Chance um zu sticheln. Wie könnte sie auch Anders? Ich schüttelte nur den Kopf und verschwand in der Kabine. Dort zog ich mich um und da ich momentan noch kein Hemd hatte behielt ich einfach mal das schwarze Shirt an dass ich trug. Ich schlüpfte in den ersten Anzug den sie mir gegeben hatte. Jedoch schlüpfte ich sogleich wieder aus fem Jackett. Fùr diesenSchnitt hatte ich definitiv zu breite Schultern. Ich zog mich also wieder aus und zog den zweiten Anzug an, welcher oh wunder, praktisch perfejt sass. Gut, dann war die Suche wohk hiermit beendet. Ich trat aus der Kabine da ich wusste, dass Laura auh noch ihren Senf dazu geben musste und sagte: "Der Erste hat nicht gepasst. War zu schmal für meine Schultern". Ich sah sie an und dachte mir, dass sie wohl so ziemlich das einzige Mädchen dieser Welt war das nicht sonderlich gerne shoppen ging..Jedenfalls hatte sie es immer so rüberkommen lassen.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Do Mai 15 2014, 00:40

Ich wartete und schaute mir eine Gruppe Mädchen an, die einen Sekt tranken und sich ein Kleid nach dem anderen anzuschauen. Wie konnten sie das nur? Ich hasste es wenn ich nur eines anprobieren musste. Das schieben des Vorhanges zeigte mir, das Marco fertig war und ich drehte mich wieder zu ihm. Ich grinste sofort, weil er unglaublich gut aussah. "Wow, ich denke dir steht da unglaublich gut." gestand ich und eine junge Dame kam um uns zu bedienen. Sie bat uns Sekt an, doch ich lehnte ab, da ich im Dienst war. "Können sie uns vielleicht ein passendes Hemd dazu suchen und eine Hose, ich denke das ist nicht so meine stärke. Ach und einen Schlips oder eine Fliege, je nachdem was sie besser zu ihm passend finden." bestellte sie sie ab. Ihr Blick ging zu Marco und ich fasste es je mal gar nicht. Ihre Augen funkelte und ich musste mir ein lächeln verkneifen. Sie wollte doch das Marco den Blick erwiderte. "Ich gehe in der Zeit schon einmal Kleider schauen. Ihr kommt klar?" meinte ich schnell um die beiden etwas alleine zu lassen. Vielleicht wurde dort ja noch etwas draus. Es sollte einfach nur Glücklich sein.
Die Kleider die ich sah waren wirklich unglaublich... glitzerhaft...kurz....bunt...zu eng.... wie sollte ich da nur ein Kleid finden was mir stand. Mein Blick flog auf die Puppen die ein Kleid anhatten. Ich nahm mir ein blaues mit glitzer und mit kurz und oben eng. Ich sah sicher schlecht drin aus, doch ich zog es mir schnell an und schaute mich im Spiegel an. Das Kleid passte auf alle fälle, doch ich hatte Angst das man zu viel von mir sah. Naja wenigstens konnte ich meine Waffe verstecken. Sie sah man gar nicht unter dem Kleid, das ich mir zur probe diese gleich umgeschnallt hatte. Ich stellte mich mit dem Kleid gerade zur Show und ich hatte noch niemanden so viel Haut von mir gezeigt.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Do Mai 15 2014, 23:13

Laura begann zu grinsen und das war wohl ein gutes Zeichen. Sie sagte, dass er mir unglaublich gut stehe und ich begann auch zu lächeln. Dann war ja gut. Eine junge Dame kam zu uns und bat uns Sekt an, doch Laura lehnte ab. Ich ebenso, Sekt war ja nicht so meins... Jedoch bat Laura sie mir ein Hemd dazu raus zu suchen und alles Andere was ich halt noch so brauchte. Dann machte sich Laura aus dem Staub. Was sollte denn das jetzt? Nun, mir blieb ja nichts Anderes übrig. Die junge Frau schien irgendwie von der Rolle doch sie Fand alles was Laura wollte und als sie sah, dass diese mit einem blauen Kleid in die Umkleide ging präsentierte sie auch sofort ein Hemd in der selben Farbe. Ich nahm alles und ging anprobieren, was etwas länger dauerte. Erstens, da ich mir nicht mehr gewohnt war Kravatten zu binden und zweitens weil ich Zeit damit verschwendete die Narben auf meinem Oberkörper hasserfüllt an zu starren. Kaum hatte ich das Zeug an und wusste, dass es sass, zog ich es wieder aus und nahm alles mit. Die junge Frau schickte ich weg, nachdem ich mich bedankt hatte und ging zu der Umkleide in der Laura verschwunden war. Ich klopfte an die Seite und sagte: "Komm raus, ich weis dass du da drin bist. Und ich finde ich hab das Recht das Kleid zu sehen", sagte ich und setzte mich auf einen Stuhl.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Sa Mai 17 2014, 13:13

Ich schaute in den Spiegel und so länger ich mich dort anschaute umso schrecklicher fühlte ich mich. Das Glitzer sah an mir wirklich schrecklich aus unf vielleicht sollte ich mich noch einmal weiter umschauen, doch dann als ich es gerade machen wollte hörte ich die Stimme von Marco außerhalb der Kabine und ich fragte mich wieso er nicht bei der anderen Frau war. Sie hätten doch wenigstrns reden können. Ich verstand nicht was dort los war und rief zu ihm "Ich komme nicht raus. Ich sehe schrecklich aus und eigentlich habe ich das Kleid auch schon gar nicht mehr an und binin Unterwäsche. "Ich wollte das Kleid öffnen, doch da ich zu schnell damit war verlor ich das Gleichgewicht, was mir sonst niemals passierte. Ich verstand das alles nicht und ehe ich mich versah lag ich bei Marco ihm Arm und schaute zu ihm hoch. "Ehm, das tut mir Leid. Ich sollte mih besser wieder umziehen gehen." Versuchte ich mich von ihm los zu bekommen Das war mir alles so schrecklich peinlich. Das Kleid war zu kurz und ich sah sicher aus wie ein aufgeplatzeter Papagei.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   So Mai 18 2014, 14:56

Ich hörte wie Laura protestierte. Sie sagte, sie wolle nicht rauskommen. Sie sehe schrecklich aus und hätte das Kleid auch gar nicht mehr an. Doch dann hörte ich einen Reissverschluss. Sie hatte also gelogen. Doch dann folgte ein Poltern, der Vorhang bewegte sich und plötzlich fiel Laura heraus. Ich reagierte schnell und konnte sie gerade noch auffangen. Sie sah zu mir hoch, und sagte, sie sollte sich beser wieder umziehen gehen. Ich schüttelte nur lächelnd den Kopf und stellte sie wieder auf ihre Füsse. Dann sah ich sie an und sagte: "Du siehst alles Andere als schrecklich aus. Du siehst hinreissend aus. Das Kleid wird gekauft". Dann zog ich den Vorhang zurück, sodass Laura wieder in die Kabine gehen konnte und folgte ihr jedoch. "Sicherheitsmassnahme"; sagte ich lächelnd und drehte sie herum. Dann zog ich ihr den Reissverschluss des Kleides auf und trat dann zurück und aus der Kabine. Nicht, dass ich Laura noch nie in Unterwäsche gesehen hätte, das war beinahe unvermeidbar gewesen da wir eine Zeit lang praktisch im selben Zimmer gewohnt hatten aber trotzdem war ich mir sicher, dass sie ihre Privatsphäre wollte und ich akzeptierte es. Auch wenn ich es Anders lieber gehabt hätte..


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Mo Mai 19 2014, 22:24

Ich war durch seine Worte schon ziemlich benommen. Sie waren wirklich wunderschön, weshalb ich auch kein Wort herausbrachte. Er folgte mir in die Umkleide und drehte mich. Ich hielt mir eine Hand gegen meine Brust und er machte mir den Reißverschluss auf. Dann war er verschwunden und ich war alleine in der Umkleidekabine. Langsam ließ ich das Kleid an meinem Körper heruntergleiten. Ich löste die Schnelle von meiner Waffe und legte sie kurz neben mir um meine Hose wieder anzuziehen und mir die Waffe in meinen Gürtelbund zu verstecken. Ich zog mir mein Oberteil an und meine Schuhe. Das Kleid hob ich vom Boden und schaute es mir noch einmal an. Es war wirklich ziemlich anders als alles was ich sonst an Kleidern trug. Vielleicht sollte ich es doch wieder weghängen. Ich trat aus der Umkleide heraus und schaute mich nach Marco um. Er wurde wieder von der Frau angesprochen und dieses mal schienen sie auch etwas zu reden. Vielleicht war das genau der richtige Moment um das Kleid unbemerkt weg zu hängen und es dort zu lassen.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Mo Mai 19 2014, 23:11

Schrecklich. Kaum hatte ich Lauras Kabine verlassen, wurde ich wieder von der Frau angequatscht. Erst fragte sie mich ob ich alles hatte und ich antwortete, dass ich wahrscheinlich alles hatte was ich brauchte. Doch dann begann sie nach zu fragen. Sie fragte mich nach meinem Namen, ob ich öfters herkomme, etc. etc. Dann erzählte sie auch noch von sich. Ich hatte ihr ihre Fragen beantwortet um höflich zu sein, doch Interesse hatte ich keines. Für mich gab es eh nur eine Frau momentan in meinem Leben und das war Laura. Egal in welcher Beziehung. Ich hörte wie sie aus der Kabine trat und nickte der Frau nur noch mal zu, dann drehte ich mich zu ihr um und sagte: "Hast du alles was du an Kleidern brauchst?". Ich lächelte leicht und ging zu ihr rüber. Irgendwie schien sie unsicher, wie sie das Kleid ansah. "Denk gar nicht daran es zurück zu hängen. Es ist wundervoll, sagte ich und nahm es ihr aus der Hand. Nein, das Kleid würde gekauft, es stand ihr einfach hervorragend.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Di Mai 20 2014, 23:12

"Ähm... die Schuhe fehlen noch." meinte ich und drehte mich zu ihm. Ich schaute zu ihm hoch und war wirklich sehr verwundert das es das Kleid in der Hand hielt und es sicher doch kaufen würde. Ich tat nichts, da es es so für mich wollte. Wenn es ihn glücklich machte würde ich es heute Abend auch für ihn tragen. "Ich glaube meine Haare muss ich auch noch machen lassen. Ich kann das ja leider nicht." meinte ich und und ging zur Kasse. Ich zog meine Karte hervor und meinte zu der Frau das ich bezahlen würde. Ich erklärte ihr das sowohl das Kleid als auch der Anzug dazu kam. Schnell bezahlte ich da Marco sich schon zum zahlen bereit machte, doch wie gesagt ich verdiente einfach viel mehr als ich in meinem Leben ausgeben konnte.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Mi Mai 21 2014, 14:28

Laura sagten, dass ihr noch Schuhe fehlteb und ich nickte. Dann wäre dies wohl das nächste Ziel. Schuhe brauchte ich nicht, als richtiger Italiener hatte ich immer ein paar auf Lager. Darunter auch eines, welches gut zu dem Anzug getragen werden konnte. Laura fùgte dann no h an, dass sie ire Haare auch noch machen lassen müsse, da sie das nicht könne. Da stimmte ich ihr überhaupt nicht zu. "Schuhe ja, Haare nein. Ich mag die eh am liebsten wenn du sie auf hast. Steht dir super", gab ich deshalb meine Meinung ab unf versuchte unter dem Stapel an Kleidern die ich trug an mein Portemonnaie in der Jackentasche zu kommen. Chancenlos natürlich, denn Laura war schneller. Das missfiel mir aber irgendwie hatte ich es eh schon erahnt. Doch ich würde bestimmt noch einen Weg finden um mich erkenntlich zu zeigen. Ich reichte der Verkäuferin die Sachen die alles Einpackte und nahm dann die Tüte als Laura anstand machte sie zu nehmen. "Die trage ich. ", sagte ich und nahm sie. Dann ging ich mit ihr aus dem Laden und überliess ihr die Führung, was den Weg anging.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Do Mai 22 2014, 23:01

Er hatte alle Tüten und da konnte ich dieses Mal rein gar nichts ändern. Ich seufzte und als er mir dann ein Kompliment für meine Haare machte, spielte ich dies schnell wieder herunter. "Ach was, ganz normal Haare. Lass uns schnell Schuhe kaufen gehen." ich ging mit ihm heraus und es war klar das ich den Weg wieder aussuchen durfte. Er machte sich nicht einmal die Mühe zu versuchen und zu entscheiden wo wir langgehen sollten. Ich ging sofort zu einem Schuhladen und seufzte wieder laut. Die Mädchen hatten vor sich mehr als nur ein Paar und ich fragte mich wofür so viele Schuhe denn gut seien. Ein Paar war schön und gut, aber sie übertrieben maßlos. "Lass es uns schnell machen ja?" fragte ich ihn und schaute zu ihm auf. So konnte man mich wirklich bestrafen. Ein Mann mit einer Waffe.. mir egal. Einer der mich mit einem Messer bedrohte.. mir egal. Ein Sprung aus 30 Metern... mir egal. Schuhe shoppen... der HORROR!


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Fr Mai 23 2014, 21:27

Ich konnte mir ein Lächeln einfach nicht verkneifen. Laura sagte zwar, ihre Haare seien einfach normal. Dem stimmte ich überhaupt nicht zu doch es war einfach zu lustig, dass sie die Schuhe schnell hinter sich bringen wollte. Sie war wohl wirklich das einzige Mädchen auf Erden, welches NICHT gerne shoppte. Oder besser gesagt, es geradezu verabscheute. Laura schien da Nahkampf und Waffen zu bevorzugen. Ich sagte im Bezug auf ihre Haare: "Du weisst, dass ich dir da nie zustimmen würde. Sie sind piu belle um normal zu sein". Dann ging ich mit ihr in den Laden rein und sagte: "Du bist wirklich das einzige weibliche Lebewesen, welches Schuhe nicht besonders mag. Also lass uns das hinter dich bringen". Dabei folgte ich ihr zu den Regalen und sah zu, wie sie sich verschiedene Schuhe anschaute. Da viel mir gerade ein, dass ich gar nicht mehr richtig wusste, wann das Ganze stieg. "Scusi, ich bin vergesslich. Wann sagtest du steigt das Ganze nochmal?", fragte ich deshalb und hielt ihr einen blauen Schuh mit Absatz vor die Nase.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   So Mai 25 2014, 20:17

Ich nahm den blauen Schuh und setzte mich. "Es soll heute Abend um 20 Uhr losgehen. Sie sagen mir das ganze immer so knapp vorher damit ich keinen Rückzieher mache." Ich zog mir den Schuh an und schaute kurz ob er sichtig saß. Der Absatz war recht dünn und ich fragte mich wie schnell ich zur Not wohl damit laufen konnte. Definitiv nicht so weit wie mit Sneakers. Ich seufzte und meinte: "Zudem muss ich da sein. Ich bin ein Aushängeschild." mehr sagte ich nicht wirklich, da mir einfiel das er nicht wusste das mein Vater der Chef des ganzen war. Er wusste wohl das mein Vater dort arbeitet, aber er wusste nicht in wieweit er dort bei der Rangordnung mit beteiligt war. Um das Thema schnell fallen zu lassen meinte ich: "Die Schuhe nehme ich." dann stand ich auf und machte mich auf den Weg zur Kasse.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   So Mai 25 2014, 22:36

Laura sagte, dass es heute Abend um 20.00 Uhr losginge und ich nickte. Irgendwie fand ich es schon witzig, dass sie sich solchen Sachen immer entziehen wollte. Ich lächelte und sagte: "Und du bist sicher dass du ein Mädchen bist?". Ich grinste sie an und liess mich dann auf einen der Stühle fallen. Laura probierte die Schuhe an und erzählte, dass sie das Aushängeschild sei und deshalb dahin gehen müsse. Ich zog eine Augenbraue hoch und sagte dann: "Dann hat sich das Aushängeschild aber ne falsche Begleitung ausgesucht. Ich bin sicher eine Menge deiner Kollegen hassen mich. Jedenfalls alle die mal mit mir zu tun hatten". Ich sah ihr zu wie sie vorsichtig auftrat und dann die Schuhe wieder auszog. Sie verkündete, dass sie die nehmen würde und ich erhob mich. Beinahe schon wie ein Dackel folgte ich Laura zur Kasse und nahm die Tüte entgegen, als die Kassiererin sie über die Theke hielt. Dann ging ich mit Laura raus und wir verliessen das Einkaufszentrum. "Wenn wir in der Schule sind, solltest du nochmal ein wenig schlafen. Das Aushängeschild muss heute Abend doch ausgeschlafen aussehen oder?", sagte ich während ich ihr die Autotür aufhielt und dann einstieg. Irgendwie hatte ich gerade selten gute Laune, ich wusste auch nicht wieso. Was war wohl der Auslöser dafür? Laura? Konnte gut sein, war auch wahrscheinlicher als das shoppen.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Di Mai 27 2014, 00:54

Ich grinst und boxte ihn gegen die Schulter. "Aber natürlich bin ich das und gesehen müsstest du es sicher schon haben." ich dachte an die Male wo ich mich umziehen musste wenn er dabei war. Es war okay für mich und machte mir nichts aus. So gingen wir bezahlen und er nahm mir die Tasche auch noch ab. Da konnte kommen was wollen, das war sein stolz und den nahm ich ihn nicht. "Nein du bist genau der richtige Partner. Ich will mit keinen anderen Jungen dort hingehen und fange jetzt nicht an das du nicht der Richtige sein solltest. Du bist es und Punkt!" erklärte ich als wir schon von einem Auto abgeholt wurden. Ich hatte es bestellt, doch ich nicht lust hatte mir jetzt im Bus noch einmal die Anspannung zu geben. "Ach Marco, viel zu viel Sorgen machst du dich um mich" lächelte ich ihn an und strich einmal über seinen Kopf. "Ich lege mich dann kurz in mein Zimmer schlafen, du kannst dich dann ja fertig machen." erklärte ich und wusste das ich eh nicht schlafen würde sondern sein Zimmer im Blick behalten musste. Es sollte ja keiner Gefahr ausgesetzt werden.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Di Mai 27 2014, 11:23

Ich lachte als Laura sagte, dass ich doch gesehen habe dass sie ein Mädchen sei. Klar hatte ich sie schon beim Umziehen gesehen. Sie mich auch. Das war bej unserer "Beziehung" praktisch unumgänglich. "Ach ja stimmt... Das Bild hag mich tagelang traumatisiert", scherzte ich. Sie sagte dann als wir raus liefen, dass ich unrecht habe. "So was macht mich denn so perfekt dafür?", fragte ich und stieg ein. Wieder ein Themenwechsel auf ich auf Lauras Schlaf zu sprechen kam. Sie strich mir über den Kopf und sagte, dass ich mir zu viele Sorgen mache und dass sie nachher schlafen würde. Ich lehnte meinen Kopf auf ihre Schulter und sagte: "Laura das glaubst du doch selber nicht, dass du schläfst. In deinem Zimmer. Während ich nicht da bin". Ich sah sie an und manchmal kam es mir komisch vor. Man konnte manchmal denken, dass wir ein Paar waren, es gab momente wo ich es mir wünschte, aber es war nicht der Fall. Es durfte nicht der Fall sein...


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Mi Mai 28 2014, 16:44

Mein Mund blieb offen stehen. Ich boxte ihn. "Hey nicht so gemein. Ich meine die schönste bin ich nicht, aber die hässlichste nun auch wieder nicht." okay ich brauchte im Bad nur zwei Minuten und auch sonst waren das Pflegen meines Körpers nur auf das Minimum beschränkt. Nur das was nötig war. "Du bist perfekt, weil du charmant sein kannst und gleichzeitig auch ziemlich dickköpfig bist. Du kennst mich ziemlich gut und manchmal mehr als mir lieb ist und hin und wieder auch besser als ich mich kenne. Deshalb bist du perfekt." ich lächelte und schnallt mich an. Prüfend schaute ich zu ihm. Er musste sich auch anschnallen, sonst würde ich das für ihn übernehmen. "Klar schlafe ich. Du musst wir wirklich glauben Marco." lächelte ich und ich fluchte innerlich, da er mir wieder durchschaut hatte. Er kannte mich einfach viel zu gut. Das wurde immer auffälliger.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Mi Mai 28 2014, 22:01

Ich sah wie ihr Mund offen stehen blieb und für einen kurzen Moment genoss ich meinen Triumph. Doch dann boxte sie mich und sagte etwas, was ich gar nicht toll fand. Mein Triumph verflog und ich sah sie ernst an. "Das war ein Scherz. Du bist die Schönste", meinte ich bestimmt darauf und stieg ins Auto ein. Dann hörte ich ihrer Begründung zu wieso ich perfekt seie und auf ihren prüfenden Blick schnallte ich mich auch an. Dann kam ich auf ihre Worte zurück: "Ich wusste gar nicht, dass du so eine Lobeshymne auf mich singen kannst". Ich lächelte, doch dies verschwand als sie sagte, sie würde schlafen. Ich legte meine Hand unter ihr Kinn und drehte ihr Gesicht Meinem zu. "Ich bin schlau und deshalb glaube ich dir nicht. Nicht in diesem Zusammenhang", sagte ich dann ernst und sah sie sanft an. Ich mochte sie wirklich, zu sehr. Mehr als ich durfte. Aber was sollte ich schon tun? Man konnte nichts tun wenn die Gefühle mitspielten.


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Do Mai 29 2014, 01:21

Ich schweig dazu das er meinte das ich die Schönste war. Ich wusste das ich es nicht war und da konnte er mir nicht reinreden, doch diskutieren wollte ich nun auch wieder nicht. Mein Herzschlag beruhigte sich als er sich Anschnallte und ich schaute nach vorn."Glaub mir du siehst dich viel zu schlecht und selbst wenn du meinst mich zu kennen, ich werde dich immer etwas besser kennen." grinste ich und schaute weiter nach vorn. Das Taxi fuhr los und ich bekam erst nicht mit, doch dann spürte ich seine Hand unter meinem Kinn und er drehte mich zu sich. Ich wurde gezwungen ihn anzuschauen. "Aber Marco.." meinte ich und hob eine Hand und streich einmal über seine Wange. "Nimm es mir nicht all zu übel okay?" fragte ich und schaute ihn weiter an. Ich war ziemlich gern bei ihm.


Nach oben Nach unten
Marco Giaccomini

avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 18.01.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Die Mall   Do Mai 29 2014, 12:01

Lauras Protest-Schweigen auf mein Kompliment überraschte mich nicht. Es war schwer ihr ein Kompliment zu machen dass sie dir abnahm, weil sie es oft Anders sah. Dann sagte sie, dass ich mich viel zu schlecht sehe und dass sie mich immer etwas besser kennen werde. "Also ich glaube das beruht ja auf Gegenseitigkeit. Du siehst dich auch viel zu schlecht zwischendurch. Und ich muss es wissen denn ich hab langsam das Gefühl dich auch ein wenig besser zu kennen als du dich selber", sagte ich da drauf obwohl sie starr nach vorne schaute. Deshalb legte ich meine Hand unter ihr Kinn und zwang sie mich an zu sehen. Laura sagte ich solle es ihr nicht all zu übel nehmen und strich mir sanft über die Wange. Ich schloss meine Augen dabei und sagte dann: "Ich nehm dir gar nichts übel Laura. Ich nehms deinem Vater übel der so viel Druck auf dich ausübt dass du nicht mehr shlafen kannst und deinen Bedenken, die auch dazu führen. Wirklich mir passiert schon nichts... Und was deinen Vater angeht hast du wirklich gedacht ich würde nicht merken, dass er es ist den du immer anrufst?". Ich hatte leise gesprochen, das musste der Taxifahrer nicht mitkriegen. Während dem letzten Satz hatte ich meine Augen wieder geöffnet und sahs jetzt in sie von Laura. Mensch wiesonwar das alles so kompliziert?


Nach oben Nach unten
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 127
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Re: Die Mall   Fr Mai 30 2014, 00:03

Ja das stimmte, er kannte mich wirklich zu gut. Viel mehr als er mich kennen sollte. Ich wusste nicht wieso, doch das machte mir etwas Angst. Ich hatte angst das ich deshalb nicht mehr in der Lage bin ihn zu beschützen. Ich musste aufpassen! Immer musste ich aufpassen? Ihm darf nicht passieren. Nicht meinem Marco. Ich schaute nach vorn bis er mein Kinn nahm und mich zu sich drehte. Nun sagte er etwas was ich erst ziemlich süß fand, doch dann als er das mit meinem Vater sagte war ich baff. Ich hatte das alles niemals vorher erwähnt. "Aber das stimmt doch... mag sein das du recht hast und dass ich ihn anrufe, aber besser als wenn mich wer anderes herumkommandiert." meinte ich und versuchte nicht drüber nachzudenken. Er sollte sich doch um sein Leben sorgen machen und nicht um das von meines. Wieso machte er sich Gedanken über mich? Ich schaffte es mich aus seinem Griff zu drehen ohne das er dabei verletzt wurde und schaute wieder nach vorn. Der Taxifahrer war unwissend und das war auch gut so. Ich zog mein Handy hervor und schrieb dem den ich am meisten vertraute. Er war ein ziemlich guter Kollege und er schaffte es sicher auf Marco aufzupassen. Ich fragte ihn und schnell bekam ich eine Antwort. Er würde sich um Marco kümmern. "Ich lege mich wenn wir in der Schule sind hin und schlaffe etwas." erklärte ich und überlegte ob ihm der Abstand vielleicht gut tat und ihn wieder zu klaren Gedanken brachte, genau wie ich sie brauchte. Wir bzw er sollte sich weniger Gedanken machen.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Mall   

Nach oben Nach unten
 
Die Mall
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Birth of the Mall Rats

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv ::  :: Außerhalb :: Die Stadt-