StartseiteSuchenAnmeldenLogin



 

Teilen
 

 Das Keller Geschoss

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Admin
Storyteller

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 13.02.12

Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMi Feb 22 2012, 20:56

Das Keller Geschoss X7b834qz
Nach oben Nach unten
https://liberty-rpg.forumieren.com
Gast
Gast



Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Feb 27 2012, 00:05

Nachdem Jayden und ich Jason dabei geholfen hatten, das Training vorzubereiten, liefen wir Hand in Hand durch die Flure nach oben. Die Schüler, denen wir begegneten, sahen uns erstaunt an und fingen dann an zu tuscheln. Ich fand das ganz amüsant und auch Jay schon es so zu gehen, denn er grinste breit. Vor meiner Zimmertür ließ er meine Hand los. "Wir treffen uns in zehn Minuten am unteren Pool", flüsterte er mir ins Ohr und ging davon. Etwas verwirrt blieb ich vor der Türe stehen, ehe ich mich bewegen konnte, sie zu öffnen. Aus meinem Schrank holte ich mir schnell einen türkisen Bikini und schwarze Badeshorts, welche ich mir im Bad anzog. Dann schlüpfte ich wieder in meine Trainingshose und ein schwarzes T-Shirt, bevor ich das Zimmer verließ und mich auf den Weg in RIchtung Schwimmhalle machte. Dort angekommen ging ich zuerst in eine der Umkleiden und zog mich bis auf die Badesachen aus. In meinem Schließfach verstaute ich meine Anziehsachen und schnappte mir noch ein schwarzes Handtuch. Im unteren Bereich war alles ruhig. Hier hielten sich nie viele Schüler auf. Es war ein Ort zum entspannen. Ich fand Jayden, der auf einer Liege lag und die Augen geschlossen hatte. Also warf ich mein Handtuch auf die Liege neben ihm und setzte mich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Feb 27 2012, 00:19

Ich lag auf der Liege und hörte, wie sich Leila auf Liege neben mir setzte. Langsam öffnete ich die Augen und drehte den Kopf zu ihr herum. Sie war so wunderschön mit ihren langen dunklen Haaren und ihren grüngrauen Augen. Sie trug ein türkises Bikinioberteil und schwarze Shorts, die meinen ähnelten. Ihr Sixpack war deutlich zu sehen. "Hey Kleine", sagte ich. "Hey Jay", erwiderte sie und lächelte mich an. Ihre Augen strahlten wie gestern bei unserem Kuss. So lange hatte ich darauf gewartet endlich ein Gefühl darin zu sehen. Sie war so noch viel schöner. "Komm, lass uns ins Wasser gehen", forderte ich sie auf und stand auf. Sie tat es mir nach und folgte mir zum Becken. Ich ging leicht in die Knie und machte einen Hecht hinein. Als ich auftauchte, sah ich Ley, die gerade Anlauf nahm und mit einer fließenden Bewegung ins Wasser glitt. Auch sie tauchte wieder auf und schwamm zu mir. Das Becken war gerade so tief, dass ich bequem stehen konnte. Leila war allerdings zu klein und paddelte mit den Beinen. Ich umschloss mit beiden Händen ihre Hüfte und zog sie zu mir her, sodass sie sich nicht so anstrengen musste. "Es ist keiner da", bemerkte sie zusammenhanglos. "Jason hat mir einen Gefallen getan und den Pool für eine Stunde reserviert. Es kommt keiner rein", erklärte ich und grinste. Meine beste Freundin oder besser gesagt eigentlich Freundin grinste ebenfalls und legte die Arme um meinen Bauch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Feb 27 2012, 00:28

Jayden zog mich enger an sich und sah mir in die Augen. "Ich wollte dich noch einmal offiziell etwas fragen." Er machte eine kleine Pause, bevor er weitersprach. "WIllst du meine Freundin sein?" Ohne zu zögern stand meine Antwort fest. "Ja", sagte ich nur und lächelte Jay an. Er grinste zurück und küsste mich auf die Stirn. Seine Berührungen lösten auf meiner Haut ein angenehmes Kribbeln aus und mir wurde ganz warm. Seine blauen Augen strahlten glücklich. "Danke, es hat lange gedauert, die Gefühle zu bemerken, was?" Ich stimmte ihm zu. Es war seltsam nach so langer Zeit wieder richtige Gefühle zu erleben. Ich war davor ein Eisklotz gewesen und hatte nicht bemerkt, wie viel Jayden mit eigentlich bedeutete. Die Gefühle waren bei unserem ersten Kuss so plötzlich aufgelodert. Das war der Auslöser gewesen. Und bei Jay war es allem Anschein nach nicht anders gewesen. Nie hätte ich gedacht, dass man so schnell zusammenkommen konnte, aber es war möglich. Ein Glücksgefühl durchfloss mich von den Zehenspitzen bis in die Haarwurzeln. Zuerst schmerzte es ein wenig, da es so ungewohnt war, aber je länger es anhielt, desto mehr konnte ich es genießen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Feb 27 2012, 00:45

Ich hatte mich in Ley's Gegenwart schon immer wohlgefühlt. Aber der Kuss hatte mir erst gezeigt, wie viel ich doch für sie empfand. Auch sie war seitdem nicht mehr die Eisprinzessin ohne Gefühle. Ihre Augen waren Beweis genug dafür. Ich sah dort so viel Zuneigung und Wärme, wie noch nie. Langsam ließ ich sie los. "Komm, wir schwimmen eine Runde", sagte ich und setzte mich in Bewegung. Leila schwamm sofort an meiner Seite und hin und wieder berührten sich unsere Arme oder Beine. Immer wieder durchfuhren mich kleine Stromstöße, doch es war angenehm. Es fühlte sich richtig an. Die anderen Schüler hatten große Augen gemacht, als sie uns Hand in Hand nach oben gehen hatten sehen. Ich grinste in mich hinein. Damit hatten sie nicht gerechnet. Der Kapitän des Soccerteams und das Coolgirl oder auch die beste Freundin der Schülersprecherin, die sonst niemanden an sich ranließ. Nach einer Weile blieb ich stehen und zog Ley in eine Umarmung. Zuerst war sie etwas überrascht, erwiderte es dann aber. Wieder sah ich ihr in die Augen, sah diese Wärme und es kribbelte in meinem Bauch. Langsam senkte ich den Kopf zu ihr hinunter und dann berührten sich unsere Lippen. Ich hatte die Augen geschlossen. Leila erwiderte den Kuss zaghaft. Sie war noch sehr unerfahren in diesen Dingen, doch sie lernte schnell. Der Kuss war sanft und gefühlvoll.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Feb 27 2012, 01:01

Ich genoss es Jayden zu küssen. Seine Lippen lagen weich auf meinen. Irgendwann lösten wir uns, um Luft zu holen. "Ich liebe dich, Leila", flüsterte Jay und schaute mir tief in die Augen. "Jay, ich hab dich sehr lieb", sagte ich, denn ich fand, dass 'Ich liebe dich auch' etwas zu förmlich klang. Jayden grinste darüber nur. "Weißt du, dass das hier unser erstes Date ist?" Ich nickte und lächelte. "Es war eine sehr gute Idee! Das nächste Mal denke ich mir was aus" "Kannst du machen.", sagte mein Freund erfreut. "Ich freu mich schon darauf." "Die Blicke der anderen vorhin waren witzig", bemerkte ich und wir lachten. "Ja. Ich bin gespannt, was Kate dazu sagen wird. Und unsere Teamkollegen." "Die Jungs werden sagen 'Na das wurde aber mal Zeit'. Bei Kate bin ich mir nicht so sicher."
Wir blieben noch etwas im Wasser, bis es uns zu langweilig wurde. Dann stiegen wir aus dem Becken und sprangen ein paar Mal rein. Dabei lachten wir viel. Es machte riesigen Spaß und ich fand Gefallen daran zu lachen. Es war befreiend und auch Jay schien glücklich darüber zu sein, dass ich endlich nach so langer Zeit lachte und Gefühle zeigte.
Eine halbe Stunde später trockneten wir uns ab, zogen uns um und verließen das Schwimmbad. Jayden hatte seinen Arm um meine Schultern gelegt und ich ihm einen Arm um die Taille. Ich fühlte mich geborgen und sicher bei ihm. Wieder starrten uns alle an. An meinem Zimmer verabschiedete ich mich von ihm mit einer Umarmung und einem Kuss auf die Wange. Anschließend ging er weiter und ich ging in meinem Zimmer erstmal Duschen. Dann setzte ich mich vor den Fernseher und wartete auf Kate.
Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

Niklas Weßbrock

Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 21
Ort : Liberty Internat

Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: NEUES THEMA   Das Keller Geschoss Icon_minitimeSo Jul 29 2012, 16:50

Ich zog mir eine blaue Badehose an und ein T-Shirt drüber und fertig war die Laufe. Ich schmiss mir ein Handtuch über die Schulter und kopfte an Cassias Tür, sie war fertig und sah verdammt gut aus. Ich und sie gingen zum Wasser und legten unsere Wertsache ab, was nicht grade mein Handy war, ab. Ich hob sie hoch und schmiss sie ins Wasser, dann tauchte ich ihr nach. Unter Wasser schauten wir uns in die Augen und ist stockte sofort. Sie war einfach nur so wunderschön. Ich zog sie langsam zu mir hin und legte meine Lippen auf ihre. Ich wusste nciht ob es einfach ihrer Person war, aber alles an ihr war anziehen und ich hätte mich keine Sekunde länger gegen diese Anziehung wehren können. Ich war zu 100% in sie verliebt!

http://static.hirmer.de/pictures/polo-ralph-lauren-hawaiian-badehose-blau_3_0044308600_001_1.jpg


Das Keller Geschoss M7lvs8cz
Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

Cassia Reyes

Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 21
Ort : noch nirgends

Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeSo Jul 29 2012, 17:08

Wir gingen zusammen nach Unten und ich legte meine Wertsachen (Handy, Uhr, Geldbeutel) in einen Spind. Dann wurde ich plötzlich von Hinten gepackt. Ehe ich mich versah wurde ich von Nik in den Pool geworfen. Schnell schnappte ich noch nach Luft und tauchte dann in das kühle Wasser. Ich liebe Wasser, es ist einfach nur... ich weis es auch nicht. Vielleicht würde Rein es treffen.. es ist einfach Wasser. Nik tauchte wenig später auch ins Wasser ein und wir sahen uns an. Eigentlich konnte ich unter Wasser ganz schön lange die Luft anhalten und winkte ihm zu. Dabei trafen sich unsere Blicke und ich wusste nicht wie schnell das alles ging, da es für mich wie in Zeitlupe geschah. Nik streckte seine Hand nach mir aus, fasste meinen Arm und zog mich zu sich. Dann legte er seine Lippen auf meine und PENG! war alles wieder in normaler Geschwindigkeit. Ich legte meine Arme um seinen Hals und erwiderte den Kuss. Anscheinend musste das Wasser eine leichte Strömung haben, denn es trieb mich trotzdem leicht von ihm weg. Da ich das verhindern wollte, schlang ich meine Beine um seine Mitte und küsste ihn erneut. Seine Lippen waren so weich und warm und hier im Wasser schien alles so unwirklich, doch es passierte! Es war war, kein Traum!!! Ich konnte klar seine Lippen auf meinen spüren und seine nackte Haut an meiner. Ich lächelte als Nik sich abstiess, da er sowie ich auch, nur noch wenig Luft hatte. Ich dachte gar nicht daran mich von ihm zu lösen und wir drangen durch die Wasserdecke. Niemand war hier ausser uns und ich atmete einmal schnell durch, dann legte Nik seine Lippen wieder auf Meine. Hier über Wasser war es ganz anders. Es war viel realer. Ich spürte ihn viel klarer und erwiderte den Kuss. Normalerweise hätte ich einen Jungen nie sofort so geküsst, aber bei Nik... es war einfach PERFEKT!!!


Das Keller Geschoss Crstec10
Das Keller Geschoss Ddsksevc
Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

Niklas Weßbrock

Anzahl der Beiträge : 524
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 21
Ort : Liberty Internat

Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Jul 30 2012, 17:44

Es war alles so intensiv. Alles an ihr war unbeschreiblich schön. Ich liebte es, wie sie ihrer Füße um meinem Körper schlang und so tauchten wir gemeinsam auf, oben holten wir einmal kurz Luft küssten uns aber weiter. Ich bewegte meine Füße immer wieder vor und zurück um mit ihr nicht unter zu gehen. Zu schön war der Moment, doch er änderte sich schnell, als einer aus meinem Team zu uns kam. Er war ein komischer Kautz und meinte ständig Witze über andere machen zu müssen. Er machte eine Arschbombe neben mir und Cassia und wir ließen uns los. Mathias schwamm auf mich und und drückte mich unter Wasser. Schnell füllte sich das Becken mit noch mehreren aus meinem Team, die ich alle noch nicht so gut kannte. Jayden hin viel mit ihm ab, doch ich verstand mich am besten mit Jay und Ky. Sie waren mir die sympatischsten im Team. Schnell war eine echte Wasserschlacht im ganze und ich verlor Cassia aus dem Augen. Irgendjemand hatte sie auf die Schulter geschmissen. Als ich sie sah und das bei Jonas, schüttelte ich nur den Kopf."Komm doch Weßbrock! Schnapp dir die Süße" schrie er und ich wurde tatsächlich total sauer. Ich drückte mich vom Rand weg und tauchte zur anderen Seite, wurde jedoch von Mathias unter Wasser gedrückt. Ich packte seine Schultern und drückte ihn von mir weg. Er wurde total wütend und fing an mich zu würgen und drückte mich noch tiefer. Ich hatte kürzere Arme als er und versuchte mich zu befreien, doch es war aussichtslos. Meine Luft wurde knapp und ich merkte schon schwarze Punkte vor meinen Augen, als Jonas Mathias von mir runter zog und Cassia mich mit ganzer Kraft nach oben drückte. "SAG MAL HAST DU SIE NOCH ALLE?" schrie Jonas Mathias an und ich spürte weitere Hände, die mich aus dem Wasser zogen. Ich keuchte und zog die Luft gierig in mich hinein. Das war etwas zu viel gewesen. Ich hatte Kopfschmerzen und wir war leicht schwindelig. Neben mir hockte Cassia und ich richtete mich leicht auf, damit sie sich keine großen sorgen um mich machte. Eigentlich sollte das alles ruhig werden. Jetzt wäre ich grade nichts lieber, als alleine mit Cass hier. Jonas brachte mit ein paar weiteren Leuten den wütenden Mathias hier raus und nur noch zwei Jungen aus meinem Team, es mussten Georg und Kevin sein, waren mit Cassia hier. Ich seufzte einmal und richtete mich ganz auf.Die schwarzen Punkte tanzen über meinem Blickfeld und ich wäre froh, wenn ich sie schließen könnte, aber dann würde ich das Gesicht von Cassia aus den Augen verlieren und das wollte ich sicher nicht.


Das Keller Geschoss M7lvs8cz
Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

Cassia Reyes

Anzahl der Beiträge : 326
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 21
Ort : noch nirgends

Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitimeMo Jul 30 2012, 20:11

Plötzlich ging alles ganz schnell. Jungs aus dem Fussbalteam sprangen zu uns ins Wasser und ich musste mich leider von Nik lösen. Kaum hatte ich meine Beine nicht mehr um seine Mitte geschlungen, wurde ich von hinten gepackt und über die Schulter eines Typen geworfen. Erst erkannte ich ihn nicht, doch dann sah ich in sein Gesicht. Es war Jonas, ich mochte ihn nicht besonders. Erst zappelte ich, doch ich hatte keine Chance. Und als ich dann auch noch sah, wie ein anderer Typ Nik unter Wasser drückte hörte ich sofort auf. Ich musste einfach zusehen, wenn Nik bloss nichts passierte. Doch dieser Typ liess ihn einfach zu lange unter Wasser, ich konnte nicht genau sagen, was der Typ machte, doch es sah aus als ob er ihn würgen würde. Sofort zog ich mich hoch und meinte in Jonas Ohr: Lass mich sofort runter!! Der Typ bringt ihn noch um!!! Jonas' Blick folgte meinem und liess sofort meine Beine los. Ich plumste ins Wasser und tauchte sofort zu Nik rüber. Jonas war schneller und zog den Typ von ihm Weg. Ich tauchte unter Nik und drückte ihn mit all meiner Kraft über Wasser. Zwei Typen nahmen ihn und zogen ihn aus dem Wasser. Ich tauchte auf und schnappte nach Luft. Dann kletterte ich sofort aus dem Wasser und ging zu Nik rüber. Er lag auf dem Boden und atmete schwer, neben ihm sassen zwei Jungs. Ich kauerte mich neben ihn hin und sah zu ihm. Sein Blick war auf mich gerichtet und er setzte sich leicht auf. Ich hörte wie der schimpfende Matthias näher kam. Ich drehte mich um und sah, wie Jonas und zwei andere Jung ihn rauszogen. Gott, der Typ konnte mich mal. Ich sah wieder zu Nik, der sich jetzt ganz aufgesetzt hatte. Ich spürte wie sich etwas weiches um meine Schultern legte und sah kurz nach hinten. Jonas hatte mir mein Frottétuch über die Schultern gelegt und lächelte schmal. Ich lächelte ihn dankbar an und sah dann wieder zu Nik. Er sah nicht gut aus, doch ich war mir fast10% sicher, dass er hier weg wollte. Deswegen half ich ihm jetzt hoch. Ich sah in seinen Augen, dass er nicht ganz okey war aber er würde garantiert so tun, als ob alles okey sei. Ich holte meine Tasche, packte unsere Wertsachen in sie und nahm sein Tuch, welches ich ihm reichte, als ich wieder neben ihm stand. Dann nahm ich seine Hand und wollte gehen, doch da fiel mir noch etwas ein. Ich meinte zu Nik: Warte kurz, ich hab noch etwas zu erledigen. Ich liess seine Hand los und ging auf Matthias zu, der gerade von Jonas und ein paar Andern ziemlich gescholten wurde. Ich drängte mich zwischen den Jungs durch und verpasste ihm eine Ohrfeige, die laut durch die Halle schallte. Von Ky wusste ich, dass ich das ziemlich gut konnte. War auch recht so. Seine Wange wurde feuerrot und ich drehte mich wieder um und ging zu Nik. Ich nahm seine Hand und zog ihn ohne weitere Umschweifungen aus der Halle.
Der Weg nach oben schien für Nik eine ziemliche Herausforderung zu sein und ich war ehrlich gesagt auch froh, als wir sein Zimmer erreichten. Was war ich froh, dass er mit Ky zusammen in einem Zimmer wohnte, da kannte ich mich nämlich schon einbisschen aus. Ich zog den Schlüssel des Zimmers aus meiner Tasche, den ich zuvor mit Niks Wertsachen eingesteckt hatte und ging mit ihm rein. Es schien niemand da zu sein und ich meinte: "DU legst dich jetzt erst mal hin." Nik protestierte: "Es geht mit gur Cassia." Ich verschränkte meine Arme und machte einen Schritt auf ihn zu. Ich sah tief in seine Augen und meinte sanft: Nik, ich seh genau, dass du flunkerst. Und jetzt ab!. Ich duldete keine Wiederrede. Als Nik fragte, ob er sich wenigstens vorher noch trocken anziehen dürfe, gab ich nach und meinte: Okey, aber danach legst du dich hin. Nik meinte: Nur wenn du da bleibst. Ich lächelte und meinte: Auf jeden Fall, aber ich sollte mich kurz umziehen gehen. Nik nickte leicht und ich flüsterte: Bin sofort wieder da. Dabei kam ich ihm näher und liess meine Lippen nur knapp über seinen Schweben. Doch bevor er den Abstand überwinden und seine Lippen auf Meine legen konnte, verschwand ich mit einem Grinsen aus der Tür.
Schnell ging ich in mein Zimmer und zog mir was bequemes an. Dann kämmte ich meine Haare und band sie schnell zu einem Flechzopf zusammen. Ich nahm meinen Schlüssel und verliess das Zimmer. Auf dem Weg zu Nik machte ich noch einen Abstecher in die Cafeteria und holte zwei heisse Schokoladen. Dann ging ich wieder zu Niks Zimmer und klopfte.

Das trage ich:
Das Keller Geschoss 72926145
Das Keller Geschoss Dd5eef72c706fb740eb14cb1af842a2c

Mein Flechtzopf:
Das Keller Geschoss 5-e1302244660400


Das Keller Geschoss Crstec10
Das Keller Geschoss Ddsksevc
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




Das Keller Geschoss Empty
BeitragThema: Re: Das Keller Geschoss   Das Keller Geschoss Icon_minitime

Nach oben Nach unten
 
Das Keller Geschoss
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty :: Das Keller Geschoss 2lm2rs7f :: Das Archiv :: 2012 - 2013 :: Das Internat :: Das Schwimmbad-