StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Lawrence (Raphaël) Beronneau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Lawrence (Raphaël) Beronneau   Mo Sep 19 2016, 00:40



Name :  Lawrence (Raphaël) Beronneau
Geburtstag : 28. April
Geschlecht : männlich
Alter : 16 Jahre
Avatar : Darwin Gray
Klasse: 11
Aktivitäten: Skater


Aussehen

Lawrence, mit Zweitnamen Raphaël, ist ein eher dünner, blasser junger Mann. Leichte Muskelansätze zieren seinen Körper, an sich ist er aber eher schmaler gebaut, mit schlanken Schultern und keinem besonders breitem Kreuz. Sein Gesicht hat gleichmäßige Proportionen, ist an sich aber nichts außergewöhnliches. Auch die blauen Augen sind eher normal, bis auf die Tatsache dass sie klarblau sind und keinen Akzent oder ähnliches in sich tragen. Dunkelbraune Haare, die sich leicht locken, fallen ihm meist etwas verwegen in die Stirn.
Trotzdem er mehr durchschnittliche Züge hat, ist er alles in allem doch recht attraktiv.


Vergangenheit

Lawrence ist, anders kann man es nicht sagen, ein totales Bonzenkind. Seine Eltern waren reich, er durfte von seiner Geburt an alles, zumal er ihr einziges Kind war. Er wurde umsorgt und bemuttert, verwöhnt. Er bekam alles was er wollte und wurde schnell zu einem unerträglichen, kleinen Kind, das schreit wenn man nicht nach seiner Nase springt. So hatte er schließlich eine überaus erfüllte Kindheit, war ein kleiner, dicker, pausbäckiger Junge geworden. Freunde hatte er nicht, seine Eltern erlaubten es ihm nicht rauszugehen, er könne ja auch in der großen Villa bleiben. Jene liegt übrigens in Frankreich, er wurde in Paris geboren und wuchs in Marseille auf. Von der Stadt dort bekam er dennoch wenig mit.
Als seine Eltern einen gemeinsamen Abend im Nobelrestaurant veranstalteten, blieb er zuhause, mit einem Kindermädchen, welchem er auf die Nerven ging. Er sah Marie und Antonio Beronneau nie wieder. Beide starben bei einem Autounfall auf der Rückfahrt. Schlagartig änderte sich das gesamte Leben des 4jährigen. Er hatte keine Verwandten, die das Sorgerecht übernehmen wollten, kam ins Waisenhaus. Er stieß mit seiner Art und Weise, die ihm durch seine Altern angezüchtigt wurde, überall an, er hatte doch keine Ahnung vom richtigen Leben, bis zu diesem Moment. Die miese Realität das andere Kinder dein Spielzeug klauen und du nicht immer das Essen kriegst, dass du haben willst, das andere dich beleidigen wenn du heulst, dass sie dich Weichei nennen, krachte auf seine Schultern. Es war eine verdammt schwierige Zeit für ihn, aber vermutlich war es besser so, denn er begann, stärker und reifer zu werden. Konnte sich irgendwann sogar wehren, auch wenn er sich kaum traute, es waren viele, er war allein. Niemand mochte ihn. Lawrence stellte fest, was die ersten Eindrücke so voraussetzen können. Auch wenn seine Zeit etwas einsam war, war er zufriedener als damals in der Villa, wo er alles hatte. Denn hier hatte er wenigstens Gesellschaft, er hatte Leute mit denen er Fußball spielen konnte auch wenn er immer als letztes gewählt wurde, er hatte ein billiges Skateboard auf dem er fahren lernte, er durfte Dinge erleben.
Bis zu seinem 11. Lebensjahr war er ein Außenseiter die Brillenschlange, der Nerd, der Streber, der Nichtskönner. Er war in der Schule sehr gut, stellte sich als intelligent heraus. Jedenfalls kam damals ein anderer Junge in die 5. Klasse dazu, jener sollte später ein guter Freund werden. Niklas, hier er, und er setzte sich in der 1. Stunde neben Lawrence. Niklas hatte nur die Schule gewechselt und viele andere Freunde, er fand es sympathisch dass Lawrence ruhiger und nachdenklicher war, sie unterhielten sich viel und das Skaten wurde eine gemeinsame Leidenschaft.
Sie trafen sich zusammen öfter mit anderen Skatern, teilten die Begeisterung, bildeten eine lockere Gruppe. Als er kurz davor war 16 zu werden, empfahl im ein Lehrer seiner alten Schule dieses Internat, damit er bessere Perspektiven als auf der Gesamtschule bekam, und er nahm das Angebot voraussichtlich auf seine Zukunft, an. Niklas und seine anderen Freunde ließ er schweren Herzens zurück. Neuanfang.

Mutter
Maria | 39 | Ingenieurin | kaum Erinnerung, sie ist to

Vater
Antonio | 45 | Rechtsanwalt | kaum Erinnerung, er ist tot

Bruder
/

Schwester
/

Weitere Personen
/


Charakter

Lawrence ist ein recht ruhiger Junge, mit absolut keinem Selbstbewusstsein. Er ist unzufrieden mit nahezu allem, was er selbst tut und versucht ehrgeizig, immer besser zu werden. Seine Gefühle hat er, aufgrund langer Übung, gut unter Kontrolle, so kann er die Wut oder die Angst oder die Verzweiflung, die hin und wieder auftaucht, unterdrücken - zumindest soweit, dass er nicht heulend zusammenbricht, oder, im Falle von Wut, auf irgendjemanden losgeht. Ansehen kann man ihm alles, ein guter Schauspieler ist er nämlich nicht. Man sieht es, wenn er sich fürchtet in seinen Augen, wenn ihm etwas unangenehm ist errötet er, ist er wütend ballen sich seine Hände zur Faust. Vielleicht war es deswegen auch immer so lustig für die anderen, ihn zu demütigen; er hat nichts gesagt, man sah ihm aber an, was er eigentlich davon dachte. Das gab anderen ein Gefühl von Überlegenheit. Inzwischen wehrt Lawrence sich allerdings, wenn auch eher mit schnippischen Bemerkungen, die er nicht mehr lassen kann, da sein Stolz langsam hochgepusht wird - leider bringen eben jene spöttischen Kommentare ihn viel zu schnell in Schwierigkeiten. Lawrence weiß nicht was er will, hat keinen Plan vom Leben, dabei ist er sehr intelligent, scharfsinnig. Zweitens glaub man kaum, da er oft verträumt durch die Gegend schaut und tollpatschig über alles mögliche stolpert, aber ja, er kann sehr aufmerksam sein. Wenn man ihn kennt, ist er außerdem ein guter Gesprächspartner - neugierig, interessiert und lustig.


Vorlieben
- Gutes Wetter
- sein Skateboard
- Ruhe

Abneigungen
- Arroganz
- Schlägertypen
- enge Räume

Stärken
- Skaten
- Zeichnen
- Intelligenz

Schwächen
- unsicher
- sehr schüchtern
- physische & psychische Schwäche

Interessen
- Skaten
- Fotografie
- Motorsport



Who You  Are

Ich werde recht oft posten, außer ich bin in einer anstrengenden Prüfung/testphase. Dann werde ich mich aber auch offiziell abmelden. :3



© Kira | FormArt
Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Lawrence (Raphaël) Beronneau   So Okt 30 2016, 21:45

Von mir aus bist du angenommen. Auch wenn es etwas spät ist... sorry an dieser Stelle nur war lange nichts mehr hier los Very Happy

WELCOME ON BOARD ♥️
Nach oben Nach unten
 
Lawrence (Raphaël) Beronneau
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv ::  :: Jungen-