StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Der Pavillon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Der Pavillon   Fr Jan 03 2014, 03:13

Nach oben Nach unten
http://liberty-rpg.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   So Jan 19 2014, 15:55

Es wurde langsam immer wärmer und deswegen hatte Riley beschlossen das schöne Wetter draußen zu genießen. Sie schnappte sich ihren iPod und ging hinaus. Nachdem sie eine Weile durch die Gegend gelaufen war kam sie in den Garten der Schule und das Profil im Internet hatte wirklich nicht zu viel versprochen. Lange war sie ja noch nicht hier, aber alles was sie bis jetzt gesehen hatte gefiel ihr super. Riley hielt Ausschau nach einem schönen Platz wo sie sich hin setzen konnte und einfach Musik hören und das Wetter in sich ein saugen konnte. Sie hasste es wenn es kalt war und deshalb mochte sie jeden warmen Tag noch mehr. Ihr Blick blieb an einem kleinen Pavillon hängen. "Perfekt" , dachte sie sich und steuerte direkt darauf zu. Um sie herum waren lauter Schüler, die Fußball spielten, einfach im Rasen saßen oder ein Buch lasen. Am Pavillon angekommen, setzte sie sich auf einen der Stühle, steckte sie ihre Kopfhörer in den iPod und summte leise die Melodie des Liedes mit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 17:11

cf. Der See

Ich war recht motiviert heute noch ein paar mehr Leute hier kennen zu lernen als nur dieses eine Mädchen weshalb ich auch bald schon auf dem Weg weiter war. Nun folgte ich einfach frei Schnauze den Wegen die hier waren und entschied mich eigentlich immer recht spontan wohin ich als nächstes ging. Dann sah ich eine kleine Truppe von Schülern und beschloss mich ihnen anzuschließen. Konnte ja schließlich nicht schaden oder? Ich sah wie sie auf eine kleine Rasenfläche gingen um Fußball zu spielen. Ich setzte mich an den Balken der kleinen Gartenlaube und sah dem ganzen ein wenig zu. Am Beginn bemerkte ich nicht wirklich das kleine summen eines Mädchens das unmittelbar in meiner Nähe saß. Irgendwie war ich recht vertieft in das Fußballspiel. Vielleicht war das wieder eine Auswirkung darauf das ich so lange allein gewesen war ich kannte es nicht andere in meiner Nähe zu haben. Sie summte etwas mit dem IPod in den Ohren und ich erkannte das Lied irgendwie nicht doch statt sie anzustarren wie ein Stalker beschloss ich lieber wegzusehen und nur still zuzuhören.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 18:43

Sie ging neugierig durch ihre Playlist während sie die Melodie summte, da ihre Eltern ihr bevor sie an das Internat kam ein paar neue Lieder gekauft hatten. Ohne das sie überhaupt bemerkte was sie tat fing sie an im Refrain mit zu singen: " If I die young bury me in satin, Lay me down on a bed of roses, Sink me in the river at dawn, Send me away with the words of a lovesong. " Danach sah sie schnell auf und fand sich in der Realität wieder. " Die anderen können die Musik nicht hören .. nur du Riley! " , erinnerte sie sich schnell und sah dann die eine Gruppe von Schülern immer noch spielen, welche ihr keine Angst machten, da sie zu weit weg waren. Jedoch fiel ihr daraufhin ein Junge nicht weit entfernt von ihr auf. Riley spürte das vertraute Brennen in ihren Wangen, wenn ihr etwas peinlich war und sie hoffte stark, dass dieser es nicht gehört hatte. Das Lied passte überhaupt nicht zu ihrer Stimmung, aber sie konnte einfach nicht genug davon bekommen. Sie biss sich leicht auf die Unterlippe und scrollte weiter ihre Playlist auf und ab, jedoch konnte sie sich nicht davon abhalten mit dem Fuß mit zu wippen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 19:11

So nun war aus dem summen schon singen geworden und ich lächelte. Vielleicht war der ein oder andere Ton etwas schief aber du shit happens. Immerhin scheute sie sich scheinbar nicht in der Öffentlichkeit zu singen. Gern hörte ich ihr zu, es erinnerte mich ein wenig an die Gesangssessions die ich und meine Haushälterin manchmal mit dem Wischmob gehabt hatten. Ja meine Haushälterin war immer nett gewesen und dennoch war sie auch immer nur auf das eine aus. Und das war mich flachzulegen. Sie nahm sich bei mir das was sie zuhause von ihrem Mann nicht bekommen konnte und ich ging drauf ein. Warum auch nicht? Eigentlich hatte ich ich sie nie leiden können doch was man nicht alles tut um nicht länger einsam sein zu müssen. Die Tatsache das das Mädchen verstummte riss mich aus meinen Gedanken und ich sah aus den Augenwinkeln zu ihr, scheinbar hatte sie mich entdeckte den ihre Wangen färbten sich rot und sie biss sich auf die Lippe. Ich schmunzelte und sah sie nun direkt an. Ich wusste das sie mich wahrscheinlich wegen ihren Kopfhörern nicht hören konnte weshalb ich sie nur einmal aufmunternd und freundlich anlächelte. Ich fand sie echt niedlich. Doch was soll ich sagen? Verlieben oder sonst etwas würde ich mich so oder so nicht. Wenn ich mich gut mit ihr verstehen würde dann nur um sie ins Bett zu bekommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 19:26

Während ihr Finger über den Bildschirm strich fühlte sie sich irgendwie beobachtet. Sie fragte sich ob sie jetzt auch noch paranoid wurde ? Riley sah nach oben durch ihre Wimpern hindurch, wie der Junge sie an lächelte und ihre Wangen wurden wieder rot, trotzdem lächelte sie freundlich und auch ein wenig schüchtern zurück. Sie wusste nicht wieso, aber sie kam sich leicht dämlich vor, wie sie da so saß. Vielleicht dachte der Junge sich auch nur wie peinlich das war, was sie gerade abgezogen hatte. Sie machte ein neues Lied an The Monster von Eminem und Rihanna. Normalerweise mochte sie ja solche Musik nicht, aber das Lied hatte es ihr angetan. Riley drehte die Lautstärke runter, um vielleicht doch noch etwas in ihrer Umwelt mit zu bekommen und sah dann noch ein mal nach oben zu dem Jungen. "Hör auf damit!" , ermahnte sie sich selbst wieder und schüttelte leicht den Kopf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 19:38

Als sie mein lächeln bemerkte wurden ihre Wangen dann auch gleich tiefrot. Und innerlich lachte ich, sie war sehr süß und vor allem war sie scheinbar etwas schüchtern. Ich entschloss mich ihr Spielchen mitzuspielen und senkte meinen Blick nun auf das Handy in meiner Hand. Ich liebte dieses Spiel, ich wusste das immer wenn ich sie ansah sie höchstwahrscheinlich wegsehen würde und irgendwann würden sich trotzdessen unsere Blicke treffen. Tja und das würde dann auch mein Stichwort sein mich zu ihr zu gesellen. Und in Smalltalk führen war ich nun echt nicht auf den Kopf gefallen. Naja so schätzte ich es zumindest ein. Ich fühlte mich bald wieder beobachtet und sah auf, sie sah weg so wie ich es mir gedacht hatte und nun musterte ich sie einen Augenblick, ich wartete darauf das sie mich wieder ansah um so wie sie auch wieder wegsehen zu können
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 19:58

Nachdem sie weg geschaut hatte und wieder an ihrem iPod rumspielte machte sie nicht mehr wirklich etwas damit sondern tat nur so um seinen Blick nicht wieder aufzufangen. Jedoch konnte sie nicht anders und musste noch mal zu ihm schauen, wieso hatte er sich zu ihr umgedreht. Er hatte sein Handy in der Hand und sah auf. Schnell ging Rileys Blick wieder runter auf ihr Handy und irgendwie fühlte sie sich lächerlich bei diesem Blickaustausch. Sie schaltete durch die Musik und auf ein mal schien ihr kein Song mehr zu gefallen. Sie fühlte seinen Blick und sah ihn wieder an um sich zu vergewissern. Sein Blick richtete sich wieder auf sein Handy und sie schüttelte wieder ihren Kopf, lehnte sich zurück und musterte ihn weiter. " Der sieht schon ganz gut aus .. " , huschte ihr ein Gedanke durch den Kopf und als hätte er es gehört erwiderte er ihren Blick.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 20:20

Sie ging voll darauf ein und ich fand es einfach nur superwitzig. sie schien irgendwie ein wenig nervös zu werden oder täuschte ich mich ? Keine Ahnung es war mir auch egal ich zog mein Spiel weiter durch und dann trafen sich unsere Blicke als sie den Blick nicht mehr abwendete ich lächelte sie wieder an und hielt diesmal den Blick weiterhin auf sie gerichtet. Also wenn sie jetzt wieder rot werden würde dann wäre es ja schon so ziemlich eindeutig das sie auf mich stand, doch ich würde mal abwarten was sie tat. Wäre ja nicht das erste Mädchen das auf mich abfuhr. Eigentlich wusste ich ja das ich jedes Mädchen mit meinem lächeln verzaubern konnte und das machte ich mir auch oft genug zu nutzen. UNd bei ihr war es scheinbar ganz genauso einfach wie bei allen anderen auch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 22:27

Sie sahen sich weiterhin an und langsam fragte Riley sich was das eigentlich werden sollte, wenn es fertig war ? Sie überlegte kurz was sie machen sollte und lächelte einfach, da er auch nicht weg sah. Sollte sie mit ihm reden oder einfach warten ? Riley beschloss zu warten und dachte weiter nach, was wenn er sich einfach nur über sie lustig machte in seinen Gedanken und sie die Perfekte Witzfigur abgab ? Sie hoffte nicht wieder rot zu werden, da ihr das ganze hin und her irgendwie ein bisschen unangenehm war, aber wieso machte sie dann mit ? Das konnte sie sich selber nicht erklären. Sie saß still da und wartete ab ..
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 23:22

Okey okey ich sah ein es war genug des guten. Ich machte eine Geste das sie die Kopfhörer doch mal abnehmen sollte denn so brachte reden nicht viel da sie mich ja nicht einmal verstehe n konnte. Ich hoffte ja mal sie würde die Geste verstehen und lächelt sie charmant an. ich wusste das mein lächeln charmant und strahlend war. Doch was sollte ich sagen, ich hatte es ja nicht umsonst bekommen. Schon meine Mutter hatte mir als ich 15 war gesagt das ich mit dem lächeln noch das ein oder andere Mädchen verzaubern würde. Doch das war zu der Zeit als wir noch nicht ganz so reich waren und sie nicht ganz so hochnäsig gewesen ist. Ich sah das Mädchen noch immer an und wartete das sie die Kopfhörer aus ihren Ohren ziehen würde. Wenn sie es nicht tun würde dann war wohl ziemlich klar das sie nichts von mir wollte. Als sie es dann tat lächelte ich und meinte:"Machst du das öfter? Also ich meine singen" lieb sah ich sie an und hatte das Gefühl noch etwas weiter sagen zu müssen also nicht das es sich schlecht angehört hat oder so" ich schmunzelte sie an und fuhr mir einmal durch mein schwarzes Haar
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Sa Jan 25 2014, 23:51

Er deutete ihr die Kopfhörer doch mal heraus zu nehmen und sie schlug sich in Gedanken die Hand vor den Kopf. Da hätte sie auch mal selber drauf kommen können, er konnte ja auch nicht wissen, dass sie zuvor die Musik leiser gemacht hatte. Sie pausierte das Lied und zog erst den Kopfhörer auf einer Seite heraus und dann auf der anderen Seite. Sie erwidert sein Lächeln entschuldigend und zuckte dann mit den Schultern. Sang sie oft ? Wahrscheinlich öfter, als sie überhaupt immer mit bekam. Unter der Dusche auf jeden Fall, aber wer tat das nicht ?! " Naja .. Meine Dusche ist sehr begeistert von mir. " Rileys Grinsen wurde breiter und sie wickelte die Kopfhörer um ihren iPod, den sie dann sperrte und in ihre Hosentasche steckte. Sie hatte keine Handtasche, denn sie war nicht unbedingt ein Mädchen, dass immer seine Handtasche mit sich herum trug, denn das war ihr viel zu umständlich.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   So Jan 26 2014, 00:21

Ich konnte ich praktisch ansehen das sie an die Kopfhörer gar nicht gedacht hatte und schmunzelte wieder. Ich wollte nicht das sie sich noch ausgelacht fühlte. Ja das war das letzte was ich wollte und deswegen ließ ich es mit dem lachen besser bleiben. Als sie dann jedoch das mit der Dusche sagte musste ich doch wieder lachen und meinte darauf:"Ich bin mir da sicher das sie das ist. " ich sah kurz auf meine Hände und meinte dann:"Ich bin Jerry" irgendwie musste man ja smalltalk anfangen und damit sich vorzustellen ging das immer am besten so waren zumindest meine Erfahrungen gewesen. Nun sah ich sie wieder an und ich musste zugeben das sie mir fast schon perfekt als ein erstes Opfer an dieser Schule vorkam. Naja da wo ich vorher gewohnt hatte und nur zu Parteys aus meiner Villa herausgekommen war, da waren die Ladys nur so auf mich geflogen und waren keine herausforderung gewesen doch hier musste ich ein bisschen vorsichtig sein was das anging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   So Feb 02 2014, 17:24

"Ich bin mir sicher das sie das ist." Riley musste lachen. Sie wusste selbst, wie sie sich beim singen anhörte. Zwar nicht furchtbar, aber auch nicht besonders gut. Kurz gesagt, sie fand sich einfach schlecht. Er sah auf seine Hände, warum konnte sie der Situation nicht entnehmen, aber es musste ja für so etwas auch nicht unbedingt ein Grund da sein, oder ? Sie grübelte schon wieder viel zu sehr über eine so unwichtige Sache, dann bemerkte sie, dass sie ja auch noch antworten musste und meinte mit einem kleinen Lächeln auf den Lippen: " Ich bin Riley. " Sie fragte sich, warum er gerade mit ihr sprach. " Vielleicht, weil du seine Ohren verletzt hast ?! " , erinnerte sie eine innere Stimme. Riley mochte diese gar nicht, da sie meistens ziemlich verletzend war, aber trotzdem immer recht behielt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Pavillon   Di Feb 25 2014, 21:35

Sie beantwortete mir meine nicht gestellte Frage und ich lächelte:"Bist du schon länger am Liberty oder erster Tag?" ich fragte mich immer wieder wie sich so viele Schüler dieses Internat überhaupt leisten konnten ich mein wenn ich das richtig mitbekommen hatte war das alles hier ganz schön teuer und die Zimmer waren ja nun mal auch dementsprechend ausgestattet. Nicht in jedem Internat hatte man einen Begehbaren Kleiderschrank geschweige denn ein eigenes Bad zur Verfügung. Bei meinen eltern war es ja klar, denn Geld hatten wir schon immer besessen. Ich sah wieder die brünette Riley an und lächelte sie mit meinem ach so charmanten lächeln an, wo das hier enden würde? Das wusste ich nicht doch ich hoffte natürlich das es da endete wo es das des öfteren bei mir tat und zwar im Schlafzimmer. Ob meines oder ihres das wir mir ja herzlich egal obwohl es in ihrem einfacher für mich sein würde, denn dann könnte ich mich einfach aus dem Staub machen ohne was zu sagen. Klar in der Schule würden die Begegnungen peinlich werden doch da war ich zuversichtlich das mein lächeln das wieder wett machen konnte.
Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 19
Ort : noch nirgends

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Mo Mai 19 2014, 22:41

CF: Schulgebäude -> Sonstiges -> Vor der Schule

Ich lag auf dem Bett und checkte alle 2 Minuten mein Handy um fest zu stellen, ob er mir geschrieben hatte. Doch da das länger nicht der Fall war, beschloss ich duschen zu gehen. Das warme Wasser weckte meine Geister wieder und ich liebte den Duft von Erdbeere, der nach dem Shamponieren in meinen Haaren war. Dann verliess ich das Badezimmer und sah wieder auf mein Handy.
Zitat :
Mach dich ruhig fertig. In einer halben Stunde beim Pavillon.
P.S.: Ich freue mich auf dich.
Stand da. Ich lächelte glücklich und sprang sofort auf. Eine halbe Stunde, das war nicht mehr all zu viel Zeit. Ich huschte ins Badezimmer und begann mir meine Haare zu trocknen, während ich darüber nachdachte, was ich anziehen konnte. Kaum waren sie trocken, stellte ich mich vor den Spiegel und schminkte mich. Dann ging ich raus und zog eines meiner Sommerkleider heraus. Dann zog ich es an, wählte dazu passende, créme-farbene Pumps, die nicht zu hoch waren, da ich nicht wusste wie die Rasenverhältnisse da so waren... Dann zog ich noch eine ziemlich auffällige Kette an und machte ein Haarband in meine Haare. Schliesslich sah ich auf die Uhr. Ja, ich sollte los. Vor allem, da ich ja nicht genau wusste wo dieser Pavillon war.

Glücklicherweise musste ich nicht lange suchen, sodass ich noch beinahe pünktlich am Pavillon ankam. Ich eilte den Weg entlang und blickte mich nach Nik um.

Look


Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

avatar

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 19
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Di Mai 20 2014, 22:26

Ich stand dort an einem der Pfahler, der das Pavillon hielt. Mein Blick flog über die Gegend. Wusste sie überhaupt wo sie hin musste? Ich bezweifelte das sehr und war froh als ich ihre blonden Haare von weitem schon sah. Mein Blick flog über ihr aussehen und mir stand der Mund offen. Sie war einfach nur total heiß. Ich weiß der ausdruck war nicht der romantischte, doch es stimmte. Sie war so unglaublich und wunderschön. Ich kam einen Schritt auf sie zu und streckte eine Hand nach ihrer aus. Als sie sie hatte hielt ich diesen Hoch und ließ sie einmal drehen. "Wow, du bist so wunderschön." gab ich ihr das Kompliment und zog sie dann in seinem Arm. Ich strich mit einer Hand über ihrer Wange und gab ihr einen Kuss auf die Stirn. Vielleicht sollte ich einen besseren Moment abwarten um sie zu küssen. Ich wollte das es perfekt für sie war, gerade nachdem was gerade passiert war. "Ich hoffe du hast hunger mitgebracht. Ich habe ein kleines Picknick zusammengesucht und ich hoffe auch das du dich gemeinsam mit mir hinsetzt." lächelte ich und zeigte auf das was ich bereitgestellt hatte.


Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 19
Ort : noch nirgends

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Mi Mai 21 2014, 00:04

Ich sah Nik da stehen und begann über beide Backen zu strahlen. Er machte einen Schritt auf mich zu und reichte mir seine Hand, dir ich natürlich sofort nahm. Er sah so gut aus.... Schrecklich wie ich mich so schnell verliebt hstte. Dann dtehte er mich einmal und ich machte natürlich lächelnd mit. Doch das leichte rotwerden als er mir ein Kompliment machte konnte leider nicht verhindert werden. "Danke. Aber du siebst auch unglaublich gut aus", sagte ivh und strahlte. Er zog mich in seinen Arm und ich kuschelte mich an ihn. Dann legte er seine Lippen sanft auf meine Stirn und ich seufzte glücklich. Dann sagte Nik, dass er hoffe ich habe Hunger denn er habe ein kleines Licknick zusammengesucht. Ich lächelte und sagte: "Es ist perfekt. Und ja ich habe hunger". Mit diesen Worten liess ich mich auf der Devke nieder und zog gleich als erstes die Störenden Pumpd aus. Dann sah ich Nik an und lächelte glücklich. Mein Blick glitt über dir Sachen und blieb bei den Erdbeeren hängen. Ich liebe Erdbeeren. Sind meine lieblingsfrüchte", erzählte ich und lächelte.


Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

avatar

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 19
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Do Mai 22 2014, 23:19

Ich musste grinsen als die Schuhe gleich ausflogen. "Ihr mit den Schuhen? Ich frage mich was daran so schwer ist. Welche Schuhgröße hast du?" fragte ich sie. Ich meine klar waren sie etwas höher als Stollenschuhe, aber mit Stelzen war ich schon einmal gelaufen und einen großen unterschied konnte das auch nicht machen. Ich meinte wozu stand man zusätzlich denn noch auf den Fußballen? Ich grinste und griff nach einer Erdbeere und beugte mich vor um ihr diese in den Mund zu stecken. Als sie abbiss musste ich doch schon ziemlich lachen. Es sah niedlich aus und ich wusste das ich ihr kaum widerstehen konnte. Klar wollte ich sie küssen und das nur, doch so schön es war, es sollte ein Date werden bei dem wir uns besser kennen lernen sollte. Wenn ich ihre Lippen die gesamte Zeit in Beschlag nahm, dann konnten dort keine Worte bei rauskommen. Ich wusste auch das sobald ich anfangen würde sie zu küssen ich kein Ende finden würde. Also musste ich standhalten. "Also ich mag gerne Kiwi." sagte ich bevor ich wirklich in Versuchung kam.


Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 19
Ort : noch nirgends

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Fr Mai 23 2014, 19:58

Ich lachte als Nik sagte, dass er sich frage was daran so schwer sei. Dies kam im Anhang an meine Aktion mit dem Schuhe-Ausziehen. "Nichts ist daran schwer. Aber sie sind nicht gerade bequem zum rumsitzen", sagte ich lächelnd und als er fragte, welche Schuhgrösse ich habe, antwortete ich Wahrheitsgetreu: "38". Zwar wusste ich nicht, wieso das jetzt so interessantw ar aber es war mir egal. Er sollte es ruhig wissen. Nik griff nach einer Erdbeere und hielt sie mir hin. Natürlich biss ich ab und konnte nicht anders. Meine Gesellschaft hier, schien das furchtbar witzig oder süss zu finden, denn er begann zu lachen und ich lachte ihn an. Da sagte er, dass er gerne Kiwi mochte und ich lächelte. "Kiwi sind auch super! Eigentlich mag ich glaube ich alle Früchte... Magst du Erdbeeren auch?", erzählte ich und fragte ihn dann um heraus zu finden ob ich ihn wohl auch mit Einer füttern konnte oder ob ich mich lieber für etwas Anderes entscheiden sollte.


Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

avatar

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 19
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Pavillon   So Mai 25 2014, 20:00

Ich lachte. "Ich wollte gerade schon sagen. Sonst hätte ich mal bewiesen das es nicht so schwer ist. Ist doch sicher wie Stelzen gehen." erklärte ich ihr. Ich wollte nur wissen welche Schuhegröße sie hatte um zu wissen ob ich vielleicht nahe dran war, doch bei ihren süßen kleinen Füßen waren wir Meilen auseinander. "JA sehr gern." beantworte ich ihre Frage die sie in den Raum geworfen hatte und dann reichte sie mir eine Erdbeere in die ich biss. Ich hatte den größten Teil sofort zu Anfang auf und musste nicht noch einmal nachsetzen wie sie. Ich lächelte sie an als ich kaute und nachdem ich runtergeschluckt hatte wurde ich noch einmal etwas ernster. "Du wegen vorhin. Cloe musste ich einfach beschützen. Sie wurde in ihrem Leben nur gemobbt und ich will nicht das sie in die falschen Hände gerät. Ich habe vielleicht überreagiert, doch der Kerl hatte eine Waffe und ich traue ihm jetzt immer noch nicht und die Sache mit Joey, er ist eigentlich ein guter Kerl... Er will niemanden etwas böses glaub mir." versuchte ich das alles irgendwie zu erklären.


Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 19
Ort : noch nirgends

BeitragThema: Re: Der Pavillon   So Mai 25 2014, 22:20

Ich lachte als Nik sagte, dass er ja beweisen hätte wollen, dass das gehen in hohen Schuhen nicht so schwer sei. Doch bei dem Grössenunterschied unserer Füsse konnte das wohl kaum funktionieren. Als er dann sagte, dass er Erdbeeren auch mochte hielt ich ihm Eine hin und im Unterschied zu mir war sie bei ihm mit einem Biss verschwunden. Ich lächelte ihn an und sah zu wie er kaute. Dann wurde sein Gesicht jedoch etwas ernster und er kam auf die Situation von vorhin zurück. Er begann alles zu erklären, das wegen Cloe und das wegen Joey. Ich strich ihm, als er fertig war, gedankenverloren eine Strähne aus der Stirn und sagte dann: "Ist schon okey Nik. Ich denke nicht, dass du überreagiert hast, die Waffe hat mir auch ganz schön Angst eingejagt. Aber weisst du, es gibt Länder wo jeder mit einer Waffe rumläuft. Vielleicht kommt er daher oder so... Und wenn es Cloe wirklich so schlecht erging im Leben finde ich es toll von dir, dass du sie beschützen willst. Und was Joey angeht..", ich strich mir meine Haare zurück, "Er hatte sicher seine Gründe und ich glaube auch nicht, dass er von Grund auf Böse ist oder so. Ich mag Gewalt halt einfach nicht so und er kam mir ziemlich aggressiv rüber. Aber wenn du sagst, dass er eigentlich nicht so ist dann glaub ich dir das". Ich lächelte und nahm seine Hand. "Das ist okey für mich so, lass uns nicht mehr darüber reden ja? Ich will viel lieber noch was über dich erfahren", sagte ich dann noch und sah ihn an.


Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

avatar

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 19
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Di Mai 27 2014, 00:46

Ich war froh das sie mir glaubte und lächelte sie an. "Ach ehrlich? Was willst du denn genau über mich wissen. Ich denke ich werde dir alles Beantworten." lächelte ich sie an und nahm mir etwas zu Trinken und schaute sie fragend an. Da sie nickte goss ich ihr etwas ein und stellte es zu ihr. Langsam ging die Sonne unter und ich war froh das ich die Zeit mit Cassia verbringen konnte. Der Tag war weiß Gott schon anstrengend genug und da Cassia und ich ruhig redeten und nicht etwas zu hektisches machten. Mein Kopf schmerzte noch leicht, doch es war lediglich ein Pochen, das in längeren Abständen einmal kurz auftrat. Klar war es egoistisch, doch ich wollte einfach nicht zum Arzt. Tat Joey es? Nein und mir reichte es schon das ich nichts tun konnte, da musste ich auch nicht noch schwächer aussehen. Mein Plan stand. Ich würde morgen sicher früher aufstehen und Kraftsport für die Arme machen. Es wäre doch gelacht wenn ich nicht nicht auch stärker und besser werden könnte. Ich musste Joey da raus hauen, wenn er es schon nicht allein schaffte.


Nach oben Nach unten
Cassia Reyes

avatar

Anzahl der Beiträge : 273
Anmeldedatum : 17.03.12
Alter : 19
Ort : noch nirgends

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Di Mai 27 2014, 11:07

Nik sagte er würde mir, so denkt er, alles beantworten. Das brachte mich zum Lachen und während ich mir ein Brot mit Käse vollmachte und dann zusammenfalltete, fragte ich: "Was sind deine Hobbys? Hast du Geschwister? Wie ist deine Familie so? Wo würdest du unbedingt gerne mal hingehen?". Ich lachte. Ja das hatte er sich jetzt selber eingebrockt. Ich biss in mein Brötchen und lehnte meinen Kopf dann vorsichtig gegen Niks Schulterm die Sonne ging unter und das Licht welches auf die Umgebung fiel wurde wärmer und tauhte alles in einen goldenen Shimmer. Ichliebte Sonnenuntergänge und es war besonders schön diesen hier mit Nik zu geniessen. Nik hatte mir ein Glas hingestellt aus dem ich jetzt einen Schluck nahm.


Nach oben Nach unten
Niklas Weßbrock

avatar

Anzahl der Beiträge : 471
Anmeldedatum : 17.02.12
Alter : 19
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Pavillon   Mi Mai 28 2014, 16:08

Ich trank meinen O-Saft und musste mir die Fragen erst einmal alle in ruhe anhören. Da wollte mich wohl eine auf die Probe stellen. Ich fand es einfach nur süß und als sie fertig gefragt hatte fing ich an. "Also mein Hobby ist Fußball. Ich spiele schon mehr als die hälfte meines Lebens und ohne geht es nicht. Zur zweit spiele ich jeden Tag und das werde ich versuchen auch beizubehalten. Ich habe einen großen Bruder. Sein Name ist Lutz und wenn du dich fragst wie ich zu ihm stehe, sage ich dir gleich das es sehr kompliziert ist. Klar würde ich alles für ihn machen, nur würde ich ihm keine Sachen bringen die er will. Ich würde am lieben nach Madrid, da dort mein Lieblingsspieler ist und nun, da bin ich ziemlich verrückt nach." lächelte ich.Als ich fertig war mit meinen Erzählungen ging die Sonne gerade unter und Cassia legte ihren Kopf an meine Schulter. Ich legte den Arm um sie und schaute es mit mir an. Es war schön, doch ich hatte nur kurz Augen dafür. "Was sind deine Hobbys? Hast du bis auf Sydney noch mehrer Geschwister? Und gibt es überhaupt noch einen Ort wo du gerne einmal hin möchtest? fragte ich sie als die Sonne untergegangen war.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Pavillon   

Nach oben Nach unten
 
Der Pavillon
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv ::  :: Das Wohngebäude :: Der Garten-