StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Laura Petrowski

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Laura Petrowski

avatar

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 17.02.13

BeitragThema: Laura Petrowski   Mo Feb 18 2013, 01:38



Vorname: Laura
Zweitname: -
Nachname: Petrowski
Spitzname: -
Geburtstag: 30.03.1995
Alter: 17
Geburtsort: Polen

Familie:
Maya Petrowski- Bürokauffrau
Malek Petrowski- FBI Chef

Weitere wichtige Personen: die habe ich nicht und werde ich in meinem Leben nie bekommen.

Beziehung: Forever alone

Hobbys: So etwas gibt es bei mir nicht

Notendurchschnitt: 1,9

Klasse:12

Aktivitäten: noch nicht vorhanden


Aussehen:
Ich bin 1.74 groß und mit meinen 70 kg auch sehr leicht. Ich bin sehr durchtrainiert, was man mich auch nicht sofort ansieht, doch wenn ich mich wehren soll, bin ich oft stärker, als man es sehen könnte. Zu meinen Haaren kann ich nichts festes sagen. Sie sind mal blond, mal rot und mal braun. Ich muss viel ausprobieren, auch was mit der Länge zu tun hat. Ich habe grüne Augen, was ich auch schon als schönste an mir selber sehe. Mein Gesicht ist oval und ich habe recht volle Lippen. Hinter meinen Lippen, habe ich eine perfekte Reihe von weißen Zähnen. Wenn es es dann mal tue, habe ich ein recht großes, warmherziges lachen. Meist bin ich nicht sehr doll geschminkt, aber wenn ich es bin, verberge ich damit nur, wer ich wirklich bin. Ich habe an meinem linken Fußknöchel eine Narbe, da mich dort jemand mit einem Messer erwischt hat, sonst habe ich keine Körperlichen Mängel von meinem Job, sodass ich nicht gleich verraten werde mit dem aussehen.
Ich habe ein Tattoo an meiner rechtes Schulter, auf der 'ochrona' steht. Das ist Polnisch und bedeutet so viel wie Abwehr, Gegenwehr, Verteidigung, Wahrung und Schutz.

Charakter :
Ich will alles und jeden beschützen. Es gibt nichts, was ich nicht dafür tun würde. Angst kenne ich nicht und ich bin mutig. Meist bin ich Einzelgänger und Freunde habe ich auch keine, da ich mir nie die Mühe mache mir welche zu suchen. Wenn ich mein Herz verschenken würde, dann würde ich es verlieren. Ich bin oft ziemlich unter Stress, da ich ihn mir durch meine Arbeit selber mache. Ich kann mich recht gut konzentrier und das den ganzen Tag über. Naja, ich leide immer unter Schlafmangel und habe hin und wieder auch einen Verfolgungswahn. Was ich gar nicht ausstehen kann, sind Leute, die nicht das akzeptieren können, wie die Situation ist. Ich meine hallo? Was will man denn bitte ändern, wenn es nicht geht. Ich finde witzig, wenn Männer gegen mich verlieren, da sie denken, sie würden gegen mich gewinnen. Man unterschätzt mich leider, hin und wieder auch zum Glück, immer wieder.

Vergangenheit :
Ich bin in Polen geboren und dann mit meinen Eltern nach England ausgewandert. Mein Vater ist beim FBI angefangen und hat sich recht gut hochgearbeitet, als Chef einer gewissen Abteilung. Unser Leben wurde dadurch aber recht ansträngend, was mich sehr störte. Mein Dad fand den Gedanken nicht gut, dass ich schutzlos war, also fing ich früh mit Selbstverteidigung und Karate an. Judo kam später auch noch dazu. Ich hat das Schießen gelernt und den Umgang mit Waffen. Als ich die Schule abbrechen sollte musste ich etwas suchen, damit ich mein Geld verdienen konnte. Schließlich landete ich beim FBI, wo ich recht gut ausgebildet wurde und als Agent ausgebildet. Ich musste eine ziemlich harte Prüfung bestehen. Mein erster Einsatz war mit meinem Dad, es war hefig, doch ich habe ihn mit einer klein/großen Narbe überlebt. Das war den Leuten vom FBI eine solche Überraschung, doch damit trauten sie mir auch mehr zu. Sie stellten mir einen Marco Giaccomini zu auf den ich ein Auge werfen sollte. Er und sein Kumpel, der bei der Sache drauf gegangen ist. Wir bekamen viele Videobotschaften von ihm und die Sache wurde langsam knapp, als wir dann den Raum stürmten, ließen wir den Jungen erst einmal laufen. Wir dachten uns sofort, das er Feinde haben würde, also teilten sie mich ihm zu. Ich war die ganze Zeit in seiner Nähe und konnte ihm das ein oder andere Mal helfen, ohne das er es merkte. Bald aber kam er auf den Trichtert, das ich ihn 'bewachen' sollte. Als er dann endgültig aufs Liberty ging, wurde alles etwas schwerer. Meine Eltern… nein, das FBI schrieb mich ins Liberty an. Sie hatten zuvor alles Daten von uns, also von Marco und mir aus dem Internet gelöscht, was es alles um einiges erleichterte.

Vorlieben:
Ich denke ich mache einfach nur gerne Sport, mehr nicht

Abneigungen:
Leute, die anderen das Leben zerstören

Stärken:
Judo, Karate, mit Waffen schießen und sich um Menschen kümmern, die Hilfe brauchen.

Schwächen:
Zu starker Beschützerinstinkt

Avatarperson: Emma Stone

Hast du die Regeln gelesen ? Es ist magisch und mir so nahe…
… Mein ganzes Leben
Nach oben Nach unten
 
Laura Petrowski
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv :: Steckbriefe-