StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Sophies Zimmerbereich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Sophies Zimmerbereich   So Jan 13 2013, 16:45

das Eingangsposting lautete :



Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 04:40

Ich seufzte,ja sie hatte recht es würde mir danach nicht unbedingt gut gehen. Doch das war der Preis den ich zahlen musste um die Menschen vor Schmerz zu bewahren die mir am meisten am Herz lagen. Während sie mir in die Augen sah wartete ich eigentlich nur darauf das sie es aussprach, es lag ihr doch auf der Zunge das konnte ich sehen. Doch sobald sie es gesagt haben würde würde ich es bestreiten. Denn es war nicht ihre Schuld ich hatte sie da mit reingezogen und ich hatte sie deshalb auch vor Mark schützen müssen. So war mein Leben und so würde es höchstwahrscheinlich auch noch öfter kommen. Ich began leicht zu lächeln,wollte das Thema wechseln und sagte:"Aber jetzt lass uns nicht mehr darüber reden." Ich schaute kurz auf die Uhr und meinte dann weiter:"Wir haben noch 55 Minuten Zeit bis ich zu dem Termin muss" Ich küsste sie und ließ mich dann mit ihr in meinem Arm aufs Bett fallen.
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 04:53

Ich drehte mich auf den Bauch, sodass ich wirklich praktisch auf Joey drauf lag und legte meinen Kopf auf seine Brust. "Versprich mir noch eins: Versprich mir, dass ich mich um dich kümmern darf danach. Ich hab auch ne tolle Argumentation, also mach das nicht kaputt. Argument Nummer 1: Ich liebe es Krankenschwester zu spielen und du kannst mir doch keinen Wunsch abschlagen oder? Argument Nummer 2: Ich hab ne Samariterausbildung. Argument Nummer 3: Wenn ich das mache, musst du nicht zu Schulschwester und niemand stellt dumme Fragen. Und Argument Nummer 4: Es geht mir viel besser, wenn ich weiss was ablief, anstatt ich mir ausmalen muss, was alles passiert ist. Also versprochen?", flüsterte ich und sah ihm beim letzten Wort tief in die Augen. Ich liebte diesen Jungen und ich wollte für ihn da sein: Für Immer.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 05:31

Ich wollte wa ihr am liebsten ausreden, denn ich würde danach nicht mehr sehr gut aussehen. DOch bei ihren unschlagbaren Argumenten konnte ich einfach nichts dazu sagen, ausser zu lächeln. Ich sah in ihre Augen und sah ihre feste überzeugung und meines erachtens nach hätte ich mich gegen sie wohl kaum durchsetzen können,also versuchte ich es gar nicht erst stattdessen nickte ich lieber und meinte:"Na gut, so machen wir es. Aber versprich mir das du beim nächsten Mal wenn es wieder mal Zeit ist nict versuchst mir auszureden dahinzugehen. Nur weil ich danach immer so schlimm aussehe" Mein Blick fiel wieder auf die Uhr und ich seufzte:"Noch 40 Minuten" Meine Nervosität bzw. Angst wurde immer größer, es war wirklich schon fast ein Final Countdown s kam es mir zumindest vor
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 05:39

Ich sah Joey an, dass er zunehmends nervös wurde. Deshalb kuschelte ich mich an ihn und hoffte, dass ich ihm etwas von meiner Ruhe übergeben konnte. "Versprochen, dann spar ich mir sogar Worte, denn nützen würde es eh nichts, oder?", sagte ich dann auf seine Bitte und fuhr mit meinem Finger sanft über seine Brust. Innerlich bereitete ich mich irgendwie schon darauf vor wie er aussehen würde, doch ich hatte schon genug schlimmes in meinem Leben mitangesehen. Ich war soweit einfach stille darüber legen zu können und zu helfen wo ich nur konnte. Denn das half allen am besten, jedenfalls hilft es viel mehr als wenn ich ein Drama daraus machen würde. Denn Rückgängig machen kann ich nichts und ändern auch nicht. Wieso sollte ich also in dem was Vergangen ist grübeln?


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 05:57

Ich legte meine Arme um sie und hielt sie ganz fest. Ich konnte Angst nicht ausstehen, doch ich leugnete auch nicht welche zu haben. Denn Angst machte mich Menschlich, und ich hatte viel zu lange gebruacht um meine Menschlichkeit wiederzufinden als das ich sie nun unterdrücken würde. Die jahre in der Gang in denen ich rücksichtslos und skrupellos waren,waren keinerlei gute erinnerungen mehr so wie noch bis vor kurzem,mittlerweile waren sie schon zu albträmen geworden. Auf Sophies frage nickte ich und sagte:"Nein sie würden nichts nutzzen,ich muss das machen um meine Freunde vor diesen Schmerzen zu bewahren" Ich schluckte bei dem Satz, auch wenn es mir mit jedem mal schwerer fallenw ürde den Kopf hinzuhalten,der anreiz das das sonst meine Freunde treffen würde ließ mich jedes mal wieder über mienen Schatten springen
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 06:04

Ich kuschelte mich noch enger an ihn und flüsterte: "Weisst du, dass das dich zu einem Helden macht? Nicht viele würden für ihre Freunde das tun was du tust. Du bist ein ganz toller Freund Joey". Ich erinnerte mich an etwas, was ich in den Ferien herausgefunden hatte, was Joey beruhigte und ich schob sein Shirt hoch. Dann begann ich sanft kleine Küsse über seinen Bach und seine Brust zu verteilen. Mit einem Lächeln auf den Lippen stellte ich fest, dass es half. Und das machte mich wiederum glücklich. Ich setzte das ganze fort und zog ihm schlussendlich das Shirt ganz aus. Denn so konnte ich die Küsse viel weiter verteilen, über seine Schultern, über seinen Hals... Schlussendlich sagte ich ihm, er sollte sich aufsetzen. Ich kniete mich hinter Joey und begann sanft seinen Nacken zu küssen und dann auch noch seine Schulterblätter. Leider musste ich dann doch aufhören, weil es für Joey langsam Zeit war, sich fertig zu machen. Mein Blick glitt auf die Uhr, er hatte noch 12 Minuten, doch 10 würde er brauchen um sich anzuziehen und da raus zu gehen. Ich sass immer noch hinter ihm und schlang jetzt meine Arme um seine Mitte und lehnte den Kopf gegen sein Schulterblatt. Ich wollte ihn nicht gehen lassen.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 06:33

Ich ein Held? Nein das war ich nicht,ich machte nur wieder gut was ich verbockt hatte, doch ich wiedersprach ihr nicht,denn die Vorstellung ihr Held zu sien gefiel mir. So konnte ich zumindest für eine Person ein Mensch sein der etwas gutes tat. Klar auch Nik sah immer nur das gute in mir doch ich war längst nicht so gut wie er es immer sagte. Die ZEit rannte und meine Angst stieg ebenfalls an, doch Sophie wusste wie sie mir helfen konnte, Indem sie fast über meinen ganzen Körper Küsse verteilte. Ich entspannte mich für die Zeit doch dann fiel mein Blick erneut auf die Uhr, noch 12 Minuten, ich spürte mein Herz schneller und schneller schlagen. Sophie hatte die Arme um mich gschlungen und ich strich sanft über ihre Hände:"Sophie,ich muss.." Die Worte blieben mir im Halse stecken. Doch nach weiteren 2 Minuten löste ich vorsichtig ihre Arme um mich herum und stand auf,ich gab ihr noch einen Kuss auch wenn meine Konzentration nicht voll da war da mein Herz wie verrückt schlug
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 06:44

Ich küsste Joey noch einmal und flüsterte dann: "Ich weiss das klingt blöd, aber viel Glück. Ich werde auf dich warten. Wenn irgendetwas ist, ruf mich an ja?". Ich spürte sein Herz hämmern, doch meines Schlug auch von Sekunde zu Sekunde schneller. Ich würde mich ablenken müssen... irgendwie. Doch ich denke das war mein kleinstes Problem momentan. Ich sah zu wie Joey das Zimmer verlies.. Und dann fiel die Tür zu. Ich verkroch mich erst mal unter meine Bettdecke. Hier roch alles noch so nach ihm... Nein, ich sollte aufhören mir selber noch Schlimmes einzureden. Ablenkung... Ablenkung... Wie? Ich schnappte mir meinen Lappi und tat das, was mich immer am meisten von allem ablenkte: Mit meinem Bruder skypen. Es half, es half mir zu sehen wie es ihm besser ging. Er machte Witze und ich konnte lachen, auch wenn meine Gedanken zwischendurch immer wieder zu Joey glitten.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 17:08

Ich war eine ganze Weile nicht mehr anzusprechen,doch als meine Augen sich wieder öffneten spürte ich meinen gesamten Körper. Es fühlte sich an als hätte jeder Muskel etwas abbekommen. Ich spürte die kleine Wunde über meinem Auge. Ich bewegte mich etwas,und erst jetzt fiel mir auf das das Gewicht das auf meiner Brust lag keine Verletzung sondern meine Sophie war. Ich sah langsam zu ihr,sie schlief. Ich legte meinen einen Arm nun um sie und strich mit der anderen Hand über ihre Wange. Sie hatte mich gefunden,und hoffentlich hatte niemand sie dabei gesehen. Doch ich war mir sicher das die Gang sich nicht weiter um mich geschert haben würde. Doch ich fragte mich wirklich wie sie mich hierher bekommen hatte,doch für den Moment war es egal,sie war bei mir und ich spürte die Schmerzen schon gar nicht mehr so stark
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 16 2013, 17:35

Ich wusste nicht wie lange ich geschlafen hatte, jedoch erwachte ich als sich mein "Kissen" zu bewegen begann. Eigentlich war es ja kein Kissen sondern Joeys Brust. Halt, stopp! Wenn er sich bewegt hatte, dann hiess das, dass er wach war. Sofort setzte ich mich auf und sah zu ihm. Seine Augen waren geöffnet. "Wie geht's dir?", flüsterte ich und meine Hand strich sanft über seine Wange. Er sah total erschöpft aus und die Verletzungen schienen auf seinem bleichen Gesicht noch mehr hervorzustechen, doch das war mir alles egal. Hauptsache er lebte. Und er war hier, er war bei mir. Das war alles was für mich zählte. Ich wollte nicht wissen, was sie mit ihm angestellt hatten, ich konnte es mir in etwas ausmalen. Doch damit musste ich leben können und ehrlich, wenn cih die Chance hatte mit ihm zusammen zu sein, dann würde ich noch viel viel mehr einfach so aushalten.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Mo Feb 18 2013, 20:48

Ich rang mir ein lächeln ab und fand einen Teil meiner Kräfte wieder. Ich legte meine Hand auf die ihre die sich auf meiner Hand befand und lächelte sie schwach an. Ich begann mich auf meine ellenbogen aufzustützen ich wollte mich aufsetzen doch alles um mich herum begann sich zu drehen und ich fasste mir an die Stirn und schloss kurz die Augen. Als ich sie wieder öffnete sah Sophie noch besorgter an und sie wollte das ich liegen bleib doch ich setzte mich trotzdem auf. Ich sah Sophie an und meinte erstmal:"Tut mir leid! Die SMS hat dich sicher sehr überrascht,aber ich wusste keine andere möglichkeit" Ich seufzte und wollte Sophie am liebten in meine Arme ziehen doch ich hatte die Befürchtung das wenn ich den einen Arm entlastete ich prompt wieder liegen würde und das wollte ich nicht. Ich wollte so schnell wie möglich wieder auf den Beinen sein,das stand ausser Frage. Auf Sophies erste Frage, hatte allein mein Anblick ihr glaub ich schon genügt. "Hör mal Sophie, ich will schnell wieder fit sein. Also werd ich gleich versuchen aufzustehen" Schlechte Idee schrie meine vernunft doch ich ignorierte sie
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa Feb 23 2013, 02:24

Ich hatte ihm zugehört, ich hatte nichts gesagt als er sich aufsetzte, doch aufstehe , das ging definitiv zu Weit! "Nein, nein, NEIN!!! Ich protestierr aufs Äusserste. Das ist zu viel für dich! Schau, wir haben doch erst Samstag, bleib wenigstens bis Morgen Mittag liegen. Mir zu liebe. Bitte Joey, ja?. ", sagte ich flehend und sah dabei direkt in seine Augen. Sein Gesicht war meinem so nahe, dass ich seinen Atem spüren konnte, der immer noch nicht ganz regelmässig war. Meine Hand streckte sich aus und berührte zögernd seine verschrammte Wange. Dann wurde ich sicherer und legte meine Hand ganz an seine Wange, bevor ich ihn kurz, aber trotzdem voller Liebe und ein wenig meiner Leidenschaft, küsste.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Mi Feb 27 2013, 21:50

Sie war unglaublich,und so wie sie mich ansah vergaß ich kurze Zeit wie schwach ich noch von den Strapazen der letzten Stunden war. Ich genoss wieder ihre Berührungen zu spüren die sanft und liebevoll waren und keineswegs schmerzvoll so wie die Schläge die ich abbekommen hatte. Nach dem ich ihren Kuss erwiedert hatte seufzte ich und schloss meine Augen kurz,dann murmelte ich:"Na gut, ich bleibe liegen aber ich werd Morgen ganz sicher wieder aufstehen" Ich konnte auf ihren sanften Zügen die erleichterung sehen und zog sie nun wieder an mich auch wenn es mir wehtat sie so fest an mich zu drücken, da mein Brustkorb wohl von den Tritten geprellt war. Diesen Schmerz nahm ich gern auf mich denn er zeigte mir erstens das ich noch lebte und zweitens wusste ich das es Sophie so gut ging und somit ging es auch mir gut
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Do Feb 28 2013, 13:41

Ich kuschelte mich an Joey und flüsterte: "Einverstanden." Auch wenn es mir nicht gefiel, dass er sich so viel zu mutete, er würde wenigstens bis Morgen warten. Ich öffnete meine Augen erst etwa ne Stunde später wieder. Die ganze Zeit war ich hier bei Joey gewesen und hatte mit meiner Hand vorsichtig verschnörkelte Muster auf seine Brust gezeichnet. Man ey, dieser Typ hatte wirklich Macht über mich und zwar so was von! Ich setzte mich auf und kümmerte mich nochmal um Joeys Wunden, ehe ich ihn sanft küsste und flüsterte: "Magst du was essen? Ich würde was holen..."


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   So März 10 2013, 23:20

Ich lächelte sie an und strich ihr eine Strähne hinters Ohr während ich ihr in die Augen sah und meinte:"Hunger hab ich schon"Ich hatte das Bedürfnis ihr ganz genau zu sagen was mich beschäftigte,so machte man das doch in einer Beziehung. Man erzählte sich immer alles. ich seufzte und sagte dann weiter:"Ich hab dir gegenüber ein schlechtes Gewissen. Ein Mädchen sollte ihren Freund nicht so...schwach und so verletzlich sehen müssen" Verdammt wie ungewohnt es für mich war über solche Dinge zu reden, nicht oft erzählte ich jemandem so offen und ehrlich meine Sorgen und gefühle. Jedoch erzählte ich ihr längst noch nicht alles
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Mo März 11 2013, 01:39

Bei seinem zweiten Satz wurde mir richtig schwer ums Herz. Über so was sollte er doch nicht nachdenken. Ich küsste seine Stirn sanft und flüsterte: "Ein Mädchen vielleicht... aber Sophie Samuels will das sehen. Ich will immer da sein für dich, egal ob es dir gut geht oder beschissen Joey. Ich liebe dich nämlich". Sanft küsste ich ihn kurz und meinte dann: "Ich hol uns was zu essen okey?". Während ich das sagte ging ich zu meinem Kleiderschrank und zog mich aus. Dann angelte ich mir frische Kleider raus und zog mich um. So konnte ich raus.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Do März 14 2013, 16:45

Ach man darauf konnte ich und wollte ich nichts mehr sagen. Wenn es das war was sie wollte dann würde es auch so sein. Ich lehnte mich auf ihrem Bett zurück, und beobachtete wie sie sich umzog. Am liebsten wäre ich aufgestanden und hätte ihre Haut geküsst, sie verführt einfach ihr gezeigt das ich sie Liebe und das ich da bin. Jedoch hatte ich ihr erstens versprochen noch liegen zu bleiben und zweitens wusste ich das allein das aufstehen wohl schon ein Kampf für sich war. Also blieb ich einfach liegen in der Hoffnung sie beeilte sich mit dem essen holen. Denn ich hatte die Befürchtung das ich mir schon Sorgen amchen werde wenn sie gerade mal 10 Minuten weg war. Ich seufzte und meinte zu ihr:"Sophie,aber bitte lass das ganze nicht länger dauern als nötig. Ich mache mir sonst Sorgen" Ich sah auf die Bettdecke und dann wieder zu ihr und versuchte meine Besorgnis ein wenig herunterzu schlucken:" Was möchtest du denn zu essen holen?" sagte ich mit einem mehr als falschen und unbesorgten lächeln. Wieso amchte ich mir solche Sorgen? Vielleicht weil ich Angst hatte Mark würde Sophie nochmal über den Weg laufen, was wenn er sie nochmal küssen würde. Das würde zuerst er bereuen und dann würde ich es wieder bereuen. Verflixte Zwickmühle.......
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Fr März 15 2013, 01:38

Ich meinte lächelnd zu Joey während ich mein Shirt über zog: "Ich beeile mich. Was willst du? Ich dachte ich hol mir irgendwie nen Salat und ein Sandwich...". Lächelnd setzte ich mich wieder neben Joey und küsste ihn kurz. Lächelnd fuhr ich Joey durch die Haare. Ich liebte ihn, so sehr. Eigentlich wollte ich nicht gehen, doch etwas mussten wir machen. Und Joey musste liegen bleiben, das war hier wirklich das wichtigste. Lächelnd kuschelte ich mich nochmal an meinen Freund. Gehen würde ich aber ich würde eilen damit ich möglichst schnell wieder bei ihm sein konnte.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa März 16 2013, 16:19

Ich legte meine Arme leicht um sie und erwiederte ihren Kuss dann meinte ich:"ein Sandwich klingt gut. Bring ruhig zwei für mich mit" Ich lächelte und sie nickte. Dann verschwand sie aus der Tür, ich sah ihr nach und ließ mich zurück aufs Bett sinken. Kaum das die Tür verschlossen war hatte ich schon ein ungutes Gefühl. Mensch ich war ein echter Angsthase was sollte ihr schon auf dem Weg vom Zimmer bis zur Essensausgabe passieren. Doch vielleicht wäre jeder andere genauso besorgt wenn er das erlebt und das wüsste was ich weiß. Ich schloss die Augen wollte nicht mehr darüber nachdenken was alles passieren konnte doch natürlich klappte das nicht sonderlich gut
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Sa März 16 2013, 20:11

Ich glaube ich habe noch nie so schnell Essen besorgt. Doch ich wollte nicht, dass Joey sich um mich sorgte. Darum dauerte es auch nicht lange, bis ich mit 2 Sandwichs, einem Cäsarsalat und zwei Bechern Cola zurück kam. Ich schob die Tür mit meinem Fuss auf und zu und ging dann zu Joey rüber. "So alles da", meinte ich lächelnd und stellte alles auf den Nachttisch nebens Bett. Joey sah sichtlich erleichtert aus und ich setzte mich zu ihm. "Was dagegen wenn ich mich erst nochmal um deine Verletzungen kümmere?", fragte ich ihn und Strich mit der Hand sanft über seinen Arm. Er sah besser aus, doch es könnte viel viel besser sein. Wenigstens würde er wieder werden, das war das ALLEr, ALLER wichtigste.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   So März 24 2013, 15:49

Tick Tack Tick Tack das ticken meiner Armbanduhr lies mich noch völlig wahnsinnig werden. Auch wenn ich wusste das sie noch nicht lange weg war konnte iich es kaum erwarten das sie wieder da war. Als sie endlich wieder da war fiel mir ein Stein vom Herzen, ich legte den meine Arme um sie und zog sie näher zu mir. Auf ihre Frage lächelte ich nur:"Wenn du meinst das das nicht bis nach dem Frühstück Zeit hat. Dann nein ich habe nichts dagegen." Froh darüber sie wieder bei mir zu haben lehnte ich mich etwas nachhinten legte mich wieder flach aufs Bett sodas sie sich ganz in ruhe meinen Verletzungen widmen konnte
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   So März 24 2013, 23:48

Joey legte sich hin und ich küsste ihn noch einmal, dann erhob ich mich und holte das Erste Hilfe Zeugs aus dem Bad. Dann setzte ich mich neben Joey und wechselte seine Verbände. Ich ging vorsichtig mit ihm um und meine Hände fuhren sachte über seinen Körper. Als ich fertig war, legte ich das Zeug weg und setzte mich zu ihm. Ich reichte Joey sein Essen und meinte: "Guten Apetit". Selber nahm ich mir meinen Salat und ass etwas davon. Währenddessen streifte ich meine Schuhe ab und setzte mich dann im Schneidersitz aufs Bett, meinen Blick IMMER auf Joey gerichtet. Nie wieder würde ich ihn aus den Augen lassen wollen.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Mi Mai 22 2013, 22:35

Ich lies mir brav wie ich nun einmal bin von ihr die Verbände wechseln und musste lächeln, lies es dann jedoch gleich wieder bleiben da das doch recht wehtat. Sie war fertig und legte das Zeug weg, ich befürchtete das dieser erste Hilfe Kasten in den nächsten Wochen mein Bester Freund sein würde. Denn so wie es mir schien war die Gang dieses Jahr extremst darauf aus mich fertig zu machen. Ich seufzte, versuchte jedoch nicht mir meine besorgnis ansehen zu lassen. Ach ich war einfach schlecht in sowas. Ich nahm meine Sandwiches von ihr entgegen und wollte mich aufsetzen um wenigstens ordentlich was essen zu können. Bei dem versuch mich an das Bett anzulehnen zischte ich vor Schmerz, doch es ließ sich aushalten und ich zog es durch und kaum 2 Sekunden später saß ich aufrecht an der Bettlehne und biss genüsslich in eines meiner Sandwiches. Mein Auge war noch leicht geschwollen doch immerhin konnte ich damit schon wieder Sophie sehen. Schnell hatte ich die Sandwiches aufgegessen und sah nun nur noch Sophie an:"Danke das du das für mich tust Sophie. Aber ich freue mich schon wieder für mich selbst sorgen zu dürfen" Ich grinste und als auch sie fertig war mit essen beschloss ich die Tatsache das ich nun schon mal saß auch zu nutzen und zog sie zu mir, ich gab ihr einen Kuss und überlächelte den Schmerz den es mir bereitete sie so an mich zu drücken
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   Fr Mai 24 2013, 21:02

Joey setzte sich auf, ich sah dass es ihm Schmerzen bereitete, behielt es aber für mich. Ich konnte schliesslich von Glück reden, dass er mich so willig um sich kümmern liess. Dann ass er seine Sandwiches und ich meinen Salat, ich hatte meines ziemlich schnell fertig aber auch Joey war nicht gerade ein langsamer Esser. Er bedankte sich und ich meinte: "Tu ich gerne, ein wenig bin ja auch ich Schuld". Als ich die Verpackung meines Salates weggelegt hatte und so nun wieder alles was an unsere Mahlzeit erinnerte auf meinem Nachttisch lag, zog Joey mich zu sich. Ich kniete vor ihm, meine Knie links und rechts neben seinen Beinen. Meine Arme legten sich um seinen Hals und ich drückte mich an ihn, als er mich an sich drückte. Dann küssten wir uns. Es tat gut zu spüren wie seine Lebensgeister langsam wieder zurück kamen. Am liebsten hätte ich meine Lippen nicht wieder von seinen genommen so gut fühlte es sich an. Aber irgendwann mussten wir ja auch Atmen, weshalb ich mich dann minimal von seinen Lippen entfernte.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   So Mai 26 2013, 15:56

Ich schüttelte den Kopf:"Es ist nicht deine schuld, damit wir das schon von beginn an gleich geklärt hätten" Ich sah sie ernst an doch als sie dann ihre Lippen in einem wundervollen Kuss auf die meinen legte konnte ich nicht anders und erwiederte ihn liebevoll. Klar das ganze mit der Schlägerei etc ging nicht so unbekümmert an mir vorbei wie ich es mir wünschte doch so war es nun mal. Sie drückte sich an mich und ich spürte sofort wie mein Körper auf sie reagierte auch wenn ich mir sicher war, das es schmerzen würde ich war mir auch sicher das es das wert war. Doch wie konnte ich nur schon wieder daran denken, Gegenfrage wie konnte ich bei Sophie nicht schon wieder daran denken. Von Anfang an hatte sie diese spezielle Wirkung auf mich gehabt und das hatte sich definitiv nicht gelegt und das würde es auch nie.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sophies Zimmerbereich   

Nach oben Nach unten
 
Sophies Zimmerbereich
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv :: 2013 - 2014 :: Role Play Game :: Das Wohngebäude :: Die Zimmer :: 11 Klasse :: Cassia Reyes & Angel Weir & Sophie Samuels & Leila Strange-