StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Der Herrliche see

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Storyteller
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Der Herrliche see   Fr Jan 04 2013, 07:13

Nach oben Nach unten
http://liberty-rpg.forumieren.com
Storyteller
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Di Jan 15 2013, 23:05

Ich nickte als sie den Vorschlag machte hinauszugehen, und zog mir nur schnell eine daunenjacke übe rund ging dann IM SCHLAFANZUG mit ihr in Richtung Graten auf einen kleinen See zu der am Wald rand lag. Ich grinste über die Bemerkung von Cloe als sie meinte das sie ihn sowieso eh erst seit einer halben stunde kennen würde, und es deshalb auch nichts werden würde in der kurzen Zeit. Doch man konnte sehen das, bei jedem mal wenn sie von ihm Redete sich ein leuchtendes glitzern in ihren Augen breit machte was mich nach einiger Zeit zum lächeln brachte. Als wir ankamen sah ich wie der See Gefroren war, und die kleinen Wasserfälle ebenfalls eiskalt waren und nur eine kleine stelle unter sich drunter vom eis befreiten und ansonsten alles verschneit und weiß war. Ich setzte mich mit ihr auf eine kleine Bank welche unter einem Baum stand und von den Gefrorenen Blätter umgeben war, jedoch lag auf der Bank kein Schnee. Ich fragte sie dann nach einiger Zeit der Stille "aber sagen wir mal, ... er würde nun kommen und sagen das er dich gerne hat" und brach ab da ich mir schon vorstellen konnte wie Cloe reagieren würde. Ich schaute auf die Eisfläche und fragte dann um ein anderes Thema anzusprechen "Kannst oder magst du Eislaufen" und schaute sie fragend an mit den Händen im schoss und die Ärmel meiner Jacke über diese Gezogen und alles Eng zusammen gedrückt, damit mein Körper nicht komplett erfrieren würde.
Nach oben Nach unten
http://liberty-rpg.forumieren.com
Cloe Night

avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 24.02.12
Alter : 21
Ort : Von Englang zum Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Di Jan 15 2013, 23:27

Ich lächelte und schaute auch aufs Wasser. "Ja, ich bin ganz gut, aber ich weiß, das ich dir nie das Wasser reichen könnte Kate." meinte ich. Ich kannte sie besser als sie dachte. der Bank war kalt und ich schaute zu ihr. "Wettrennen zurück?" fragte ich sie, weil mir wirklich sau kalt war. "Okay." stimmte sie zu und ich sprang auf. Mit meinem Nachthemd war es echt frisch, doch ich lief schneller. Leider war ich total unsportlich und schnell war Kate vor mir. Immer weiter wurde unser Abstand und ich holte schon heftig nach Luft. Nach einer weile, wir waren nicht mehr sehr weit vom Internat entfernt, fühlte ich mich stark verfolgt. Ich schaute mich um, sah jedoch niemanden. Ich schluckte und versuchte noch einmal schneller zu laufen, doch ich stolperte über meine beiden Füße.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Mi Jan 16 2013, 00:27

Ich hatte sie nun schon einige Zeit beobachtet, und wartete nur darauf das ihre Freundin wegging damit ich meinen Plan verwirklichen konnte. Sie sah in ihrem weißen Kleid sehr hübsch aus und ihre Goldenen Locken sahen im Mond wirklich hinreißend aus. Ich durfte nicht zu früh angreifen ansonsten würde allen schief gehen wie bei meinem alten Partner Armin der nun im Knast sitzt, und mich glücklicherweise nicht verpfiffen hatte. Der Perfekte moment war gekommen... ihre Freundin war meter weit voraus, es war dunkel und keiner im Internat würde sie hier bemerken. Ich schlich mich langsam an sie heran ohne ein geräusch von mir zugeben, jund näherte mich ihr langsam. Als ich nahe genug war stand ich etwa einen meter hinter ihr und sie konnte sicherlich meinen eisigen Atem spüren. Ich legte noch bevor sie etwas sagen konnte oder auch zu schreien, meine Hand um ihren Mund welche von einem Lederhandschuh überzogen war. Ich hatte in meiner Hand ein Tuch gehabt welches von einem Gas überzogen war und sie bewusstlos machte. Als sie am Boden lag hob ich sie über meine Schulter und ging mit ihr zu dem kleinen Häusschen. Die einzigsten Spuren die ich hinterlies waren meine Fußstapfen welche ledier ziemlich tief ingedrückt waren, jedoch war ich mir sicher das der Schnee diese am Morgen verdeckt hatte und somit niemand auf meine spur geführt werden konnte.

Wieder im Häuschen angekommen legte ich sie auf das kleine Bett in dem extra Zimmer wo all die schönen Damen schon lagen. Er war aus holz jedoch schall dicht und das einzigste fenster was es gab war verdeckt von Brettern und nur einzelne kleine Schlitze liesen licht hinein. Ein kleiner Schrank war dort worin kleider waren, und eine schüssel mit Wasser und ein Spiegel mit einer Bürste. Ich strich ihr die Goldblonden haare aus dem Gesicht, und deckte sie zu und lies ihren Kopf auf ein Kissen senken, und gab ihr einen Kuss auf ihre Zarte stirn. Dann verließ ich dass zimmer, schloss es ab und setzte mich in meinen Sessel und öffnete eine Flasche Bier und schaute mir die Nachrichten an.
Nach oben Nach unten
Storyteller
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 582
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Mi Jan 16 2013, 00:50

Ich meinte mit einem grinsen "okey" und lief gemeinsam mit ihr los. Ich bemerkte nicht wie weit wir auseinander gingen und drehte mich nur einmal um und sah sie dann auch noch gut. Ich kam an der Türe an jedoch konnte ich Cloe nicht mehr sehen oder geschweige denn ihre hellen Umrisse in der Nach sehen. Ich machte einige schritte vorwärts und rief so laut ich konnte "CLOE" wobei in einigen Fenster, die zur vor dunkel gewesen waren, das licht ansprang. Jedoch rief ich noch mal "CCLOOOEEE" mit einem längerem Atemzug. Aber ich bekam keine Antwort. Ich ging etwas schneller und rief noch weitere male, doch als ich noch immer keine Antwort bekam begann ich mir richtig sorgen zu machen. Ich lief so schnell ich konnte hinein und in Richtung des Zimmers der Rektorin, nur zu dumm das ich nicht wusste wo es war... Ich brauchte hilfe !
Nach oben Nach unten
http://liberty-rpg.forumieren.com
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Di Jan 22 2013, 01:19

Eine Woche war um. Eine verd**te Woche lang, hatte ich Joey jeden Tag gesehen und musste ihm aus dem Weg gehen. Ich hatte irgendwann vor Mittwoch damit begonnen, nicht mehr zu den typischen Zeiten essen zu gehen, damit ich nicht in Gefahr lief ihm über den Weg zu laufen. Doch es schien als wäre er ein Magnet, dass mich anziehen würde. Immer wieder lief ich ihm über den Weg oder noch schlimmer, in ihn rein. Und jedes Mal, rannte ich danach weg. Ich weis, es ist peinlich, aber ich schaffte es nicht anders. Müsste ich mit ihm reden, würde es nur noch mehr weh tun. Ich hoffte, dass ich irgendwann jemanden anders kennenlernen würde. Jemanden, der für mich da war. Und trotzdem, ob es dann erträglicher wurde wusste ich nicht...
Und jetzt sass ich hier am See, in der Kälte, und hoffte dass ich ihn nicht sah. Doch natürlich sollte es nicht so sein. Ich hörte Schritte und sah Joey auf mich zukommen. PEINLICH! Am liebsten wäre ich weggegangen. Doch wohin?


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Di Jan 22 2013, 01:55

Die Tage strichen so dahin. Es war grausam,fast jeden Tag lief sie in mich hinein. Und dann lief sie einfach davon. Doch ich wusste es würde nicht einfacher werden,weder für sie noch für mich also entschloss ich nochmal zu versuchen mit ihr darüber zu reden. Zu meinem Glück war Mark bisher noch nicht wieder aufgetaucht, was mit sicherheit daran lag das Chris ihn wieder zurückgepfiffen hatte. An einem Tag war ich wiedermal am laufen,und as ich sophie dann am See entdeckte. Empfand ich es als die perfekte möglichkeit mit ihr zu reden,doch wie sollte ich anfangen? Ich mein sie ging mir schon die ganze zeit über aus dem Weg, was ich auch voll nachvollziehen konnte. Trotzdem wurde es zeit. Ich ging auf sie zu und sah ihr verschmerztes Gesicht,schon wieder sah ich dieses flehen in ihrem Blick das mir sagte das sie sich am liebsten sofort in Luft auflösen wollte. Wie es doch schmerzte sie so zu sehen. Ich setzte mich neben sie und sah erstmal auf den See dann sah ich zu ihr und sagte:"Sophie,das kann doch so nicht weitergehen. Bitte wir müssen nochmal reden." Ich wusste nichtmal was ich sagen könnte das es ihr besser ging. Höchstens könnte ich ihr sagen das es mir nun egal war was mit der Gang war, und das ich mit ihr zusammen sein wollte. Ich denke dann wäre sie glücklich doch so würde ich sie teils belügen. Denn der erste Teil wäre gelogen,es war mir ganz und gar nicht egal.
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Di Jan 22 2013, 21:44

Er wollte also reden? Ich nickte nur und sah wieder auf den See. Etwa gleichzeitig wie er: "Sophie..." sagte, meinte ich leise: "Joey...". Als ich bemerkte, dass wir das gerade wirklich gleichzeitig gesagt hatten, sagte ich leise: "Fang du an." Das was ich ihm sagen wollte, war ja eh eigentlich unnötig und nicht sehr wichtig. Ich spürte den Wind, der durch meine Haare und meine Strickjacke fuhr, ja ich weis ich hatte zu wenig an aber die Kälte hatte mir gut getan. Sie hatte den Schmerz betäubt. Doch jetzt begann es doch langsam kühl zu werden. Ans reingehen dachte ich aber keine Sekunde. Wenn Joey mit mir reden wollte, war es sicher wichtig... Nein Sophie! Hör damit auf! Du machst dir nur wieder unnötig Hoffnungen, schrie ich mich selbst an und begann für mich unbemerkt zu frösteln. Meine Lippen waren schon ganz blau, doch das bemerkte ich ebenfalls nicht. Das einzige was ich hören wollte, waren die Worte die für mich bestimmt waren aus seinem Mund zu kommen.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Do Jan 24 2013, 21:44

Ich biss mir auf die UNterlippe und nickte dann begann ich:"Es läuft grad nicht sonderlich gut so wie es jetzt ist und um ehrlich zu sein ich halte es nicht länger aus dich jeden Tag zu sehen,und jedes mal wenn du davonläufst zerbricht etwas in mir. Ich würde so gern bei dir sein doch ich kann das nicht riskieren." Ich redete hier definitiv nur Blödsinn ich war ja ein solcher Vollidiot jetzt fing ich schon wieder an Hoffnungen zu machen, es war wirklich zum Kotzen. Jedoch hatte ich schon lange ihre Stimme nicht mehr gehört,hatte sie lange nicht mehr so nah bei mir gehabt und ich vermisste sie,ihre Nähe einfach sie. Ich rief mir wieder auf den Plan das ich nicht nachgeben durfte,doch es war ja so schwierig bei ihr nein zu sagen.
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Do Jan 24 2013, 23:08

Ich seufzte. Mir ging es ja gleich. Ich sah zu ihm und meinte: Ich weis, ich hab mir eigentlich vorgenommen nicht mehr so oft in dich rein zu laufen, aber du scheinst mich irgendwie magnetisch anzuziehen. Tut mir leid, ich sollte nicht immer wegrennen, das ist wohl ziemlich kindisch... Ich sah zu ihm und es tat weh. Doch wenn ich weg sah tat es auch weh. Ey was sollte das! Mein Körper sollte sich endlich Mal entscheiden. Eigentlich hatte er das ja. Er wollte Joey. Doch das ging nicht. Und trotzdem... Vor lauter Gedanken bemerkte ich gar nicht, wie mein Kopf gegen seine Schulter sank. In meinem Kopf drin dachte ich alle Möglichkeiten die es erlauben würden, ihn doch zu kriegen. Doch das funktionierte doch nicht... es gab nichts? oder?


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Do Jan 31 2013, 00:43

Was konnte ich nur sagen? Was konnte ich tun? Nichts,nichts was es nicht noch schlimmer machen würde. Ich erschrak sogar leicht innerlich als ihr Kopf gegen meine Schulter sank. Aus refelx sah ich mich um,doch es war niemand zu sehen der zur Gang gehörte. Ich schluckte und legte den Arm um sie. Das hatte ich auch im Urlaub oft getan. Doch im Urlaub hatte ich nihct aufpassen müssen,im Urlaub war alles einfach,unbeschwert gewesen. Ich wünschte mir wirklich den Urlaub wieder zurück. Wollte Sophie wieder küssen dürfen sie in meine Arme schließen ihr ganz offen zeigen das ich sie liebe. Doch wir waren nicht mehr im Urlaub,wie wir beide schon verschmerzt festgestellt hatten. Ich riss mich zusammen,legte kurz meine Stirn gegen ihren Kopf und murmelte nur für sie:"Es tut mir leid Sophie,ichw ill mit dir zusammen sein. Aber ich darf nicht so selbstsüchtig sein. das beste wird sein,wenn ich gehe und zwar ganz" Ich erhob mich nun zog den Arm um sie herum weg und ging davon
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Do Jan 31 2013, 00:54

Oh nein, das würde ich nicht zulassen! Ich sprang auf und war sofort auf meinen Füssen. Dann ging ich Joey hinterher, er erreichte das Schulgebäude, doch im Eingangsbereich holte ich ihn ein. Oh nein Joey Colt, so einfach lass ich dich nicht gehen. Sei ein Mann und steh dazu, und zieh nicht den Schwanz ein wie ein Hund und verkriech dich irgendwo! Weil wenn das wirklich so schlimm ist, dass wir nicht zusammen sein können, dann solltest du gefälligst dafür sorgen, dass ich mein Herz zurück kriege, welches du seid den Ferien geklaut hast und nicht hergeben willst!, meinte ich leise, da wir ja trotzdem noch aufpassen mussten. Meine Trauer hatte sich in Wut umgewandelt. Wut darauf, dass ich so ohnmächtig war, nichts tun konnte. Er entschied alles und ich hatte das zu akzeptieren. Doch das würde ich nicht hinnehmen. Er konnte gehen, sich das Leben leichter machen. Und ich würde zurückbleiben und es würde weh tun. SEHR weh tun.


Nach oben Nach unten
Joey Colt

avatar

Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 13.04.12
Alter : 20
Ort : Liberty Internat

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Do Jan 31 2013, 01:58

Okay sie war wütend konnte ich irgendwie ja schon verstehen,aber ich tat das ja hier nicht weil es mir so besser ging von ihr getrennt zu sein sondern weil ich ja genau das wollte. ICh wollte das sie ihr Herz wieder bekam,und gleichzeitg wollte ich es auch behalten. Wollte sie behalten. ICh sah sie an und seufzte:"Sophie,ich ziehe nicht den Schwanz ein,ich möchte doch nur nicht das du mich ständig siehst und es dich jedes mal verletzt." Ich sah in ihre Augen,diese wunderschönen augen die so wütend auf mich waren mich so wütend anfunkelten. Doch sie verzauberten mich noch immer. Ich verlor mich in ihnen,schwilgte kurz in Urlaubserinnerungen und ohne das ich irgendwas davon mitbekam hatte ich sophie an mich gezogen und küsste sie. Es war wieder wi von allein gegangen,wie in der ersten nacht der ferien.
Nach oben Nach unten
Sophie Samuels

avatar

Anzahl der Beiträge : 153
Anmeldedatum : 13.12.12
Alter : 18

BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Sa Feb 02 2013, 03:02

Endlich. Endlich lagen seine Lippen auf meinen, endlich war ich wieder in seinen Armen. Ich konnte nicht anders und schlang die Arme um seinen Hals. Es fühlte sich so gut an, wieder bei ihm zu sein. Ich könnte mir nichts besseres wünschen. Und trotzdem, ich erinnerte mich noch daran, was er gesagt hatte. Deshalb löste ich mich schnell wieder von ihm, nahm die Hand des verwirrten Joey und zog ihn die Treppe hoch. Oben angekommen den Gang nach hinten und dann in mein Zimmer rein. Kaum war die Tür zu und die Luft somit rein, küsste ich ihn wieder. Selbst wenn es hiess, dass ich mich verstecken musste, Joey würde ich nicht mehr hergeben, um nichts in der Welt. Ich spürte wie jede Faser meines Körpers seine Nähe aufsaugte. Seine Wärme, die Berührung seiner Lippen, sein Geruch... einfach alles wirkte auf mich wie eine Droge. Ich war abhängig, aber das war die schönste und legalste Abhängigkeit der Welt.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Herrliche see   Mo März 18 2013, 10:02

Ich saß am Rand des Sees und dachte nach. Die bloßen Füße im eiskalten Wasser, die Arme auf den Knien verschränkt und leicht vorn über gebeugt saß ich da. Mein Blick war starr auf die silbrig glänzende Wasseroberfläche gerichtet, nahm jede kleine Kräuselung auf, jedes Blatt, das hineinfiel. Meine Augen waren kalt und abweisend, wie immer, wenn ich nachdachte. Und ich dachte seit dem Treffen mit meiner Mutter sehr viel nach. Täglich, Stündlich. Darüber, warum meine Mutter mir das nicht vorher gesagt hatte, dass meine Geschwister nicht meine Geschwister waren, und dass ich meine Eltern nicht kannte. Dass ich nicht wusste, wo ich hingehörte, wer ich war. Ich wusste ja nicht mal, ob ich wirklich Lynn hieß. Vielleicht hieß ich ja Maria oder Janette. Dieser Gedanke trieb mir die Tränen in die Augen, still rannen sie über meine Wangen.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Herrliche see   

Nach oben Nach unten
 
Der Herrliche see
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv :: 2013 - 2014 :: Role Play Game :: Garten-