StartseiteKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin



 

Teilen | 
 

 Angels Schlafeckchen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Angels Schlafeckchen   So Dez 30 2012, 15:02


Mit großem Bett
Auf einer Seite des Zimmers ist ein großes Fenster
dessen Fensterbank eine gemütliche Sitzecke ergibt


Zuletzt von Angel Weir am Do Jan 24 2013, 21:37 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   So Jan 13 2013, 15:14

Ich öffnette die Tür zu Angels Zimmer und stellte Angels Tasche auf ihr Bett. Lächelnd sah ich zu meinen Engel der jetzt auch durch die Tür kam. Eigentlich hätte ich Krücken gehabt, weil mein linkes Bein gebrochen war. Aber so was konnte ich eh nicht ausstehen. Deshalb hatte ich zwar Krücken beckommen, lief aber nicht mit denn rum. Für was gibt es denn Schmerztabletten? Angel war zwar totak dagegen, doch ich ignorierte es. Hier wären wir jetzt alsi wieder. Neues Schuljahr. Ich nahm Angels Hand und zog sie zu mir. Dann küstste ich sie sanft und meinte: Na bereit für noch ein Halbjahr?


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   So Jan 13 2013, 18:57

Ich konnte nicht anders als lächeln und küsste ihn zurück "Mit Nik und Cass? Auf jedenfall! Und mit dir sowieso." Ich sah ihm liebevoll in die Augen und legte meine Arme um seinen HAls "Ky? Kannst du mir einen Gefallen tun?" Er lächelte mich nur an und nickte "Sicher, alles was du möchtest." Ich musste darauf lächeln, da ich wusste, das er es so oder so nicht machen wird "Würdest du bitte die Krücken benutzen? Ich möchte nicht das du dein ganzes Leben lang schmerzen hast. Wenn das nicht ordentlich verheilt, kannst du nie wieder Tanzen." Ihc sah in seine augen und hoffte ernsthaft, das er mal nachgeben würde. Es dauerte ein weilchen, aber er schien zu überlegen "Bitte Schatz.. wenn du es nicht für dich machen willst... dann mach das für mich."
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   So Jan 13 2013, 19:04

Ach man, das war mies! Aber sie hatte eigentlich recht. Ohne Tanzen könnte ich nicht leben... Na schön, aber du bist mies. Du nutzt meine Schwächen aus, flüsterte ich ihr ins Ohr und küsste sie. Dann meinte ich: Komm mit, wir gehen raus. Angel stimmte zwar zu, doch es dauerte eine halbe Ewigkeit bis wir endlich im schneebedeckten Garten waren, da sie darauf bestand, dass wir meine Krücken holten. Ich hasse diese Dinger! Mit denen kann ich nicht mal ihre Hand halten! Dann halt nicht -.- Wir spazierten ein wenig durch den Schnee. Es war echt schön hier. Und es war noch viel besser, dass es Angel besser ging. Ihre Verletzungen waren grossteils verheilt und sie strahlte wieder in Alter Schönheit.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Do Jan 24 2013, 21:46

Er küsste mich und ich schwebte wieder auf Wolken. Aber nicht auf Wolke 7, sondern viel höher. Ich küsste meinen Verlobten zurück und lächelte, ich konnte einfach nicht anders. Er war einfach so zärtlich und sanft, als ob ich total zerbrechlich wär. Ich finde sowas total süß, auch das es mich ab und zu nervt wenn er mich beschützen will. Er küsste mich wieder und ich strich über seinen Rücken und erwiederte den Kuss. Ich spürte einen kalten Luftzug und drehte mich um. Ich sah, das das Fenster offen war und schloss es ebn, bevor ich Kys Hand nahm und ihn langsam zum Bett zog. Ich legte mich darauf und zog ihn zu mir um ihn wieder zu küssen. Mein Gott wie hatte ich das vermisst als er in Sydney war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   So Feb 03 2013, 17:29

Wir standen auch auf und ich brachte ihn zu seinem Zimmer. Noch lief er mit krücken damit er sich heute abend voll auslassen konnte. Ich wartete bis er in sein Zimmer war. Ich hatte ign überreden können, das wir uns, wenn auch schweren herzens, getrennt fertig machten. Schließlich wollte ich ihn doch überraschen. Als er in Sydney war, hatte ich beschlossen, meinem kleiderschrand etwas gutes zu tun und hatte einige kleider gekauft. Nun hatte ich mehr und konnte mich einfach nicht entscheiden. Schließlich wählte ich ein dunkelblaues und ging ins badezimmer, mir die frisur und make up machen. Dann zog ich das Kleid und blaue Schuhe dazu an. Da ich noch 30 Minuten bis zum treffen hatte, legte ich mich aufs bett. Ky hatte gesagt, er würde mich abholen. So 10 Minuten vor oder so. Ich schnappte mir ein Buch und begann zu lesen


Das Kleid


Frisur
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Feb 06 2013, 01:02

Ich trennte mich von Ang und ging in mein Zimmer. Was sie wohl wieder ausheckte? Mal sehen, ich wusste jetzt schon, dass, egal was es war, es grossartig werden würde. Sobald ich im Zimmer war, warf ich die Krücken unter mein Bett und hoffte sie nie wieder her vornehmen zu müssen. Ich stellte mich vor meinen Schrank und entschied mich für schwarze Jeans, ein blaues Shirt und meine Lederjacke. Dann ging ich ins Bad und stylte mir die Haare. So lange brauchte ich für so was nie, deshalb war ich auch zu früh fertig. Normalerweise hätte ich jetzt ein wenig getanzt, doch das lief mit dem Fuss nicht. Leider... Völlig genervt darüber, begann ich aus Langeweile ein wenig auf zu räumen. Ich hatte nie viele persönliche Sachen gehabt, aber einiges war doch da, seid ich im Liberty war. Doch irgendwann war mir das zu blöd. Ich war zwar noch 5 Minuten zu früh, doch das war mir egal. Ich ging den Gang entlang zu Angels Zimmer und klopfte an die Tür.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Feb 06 2013, 02:28

Ich war kurz vorm einschlafen, als ich mir die Augen rieb. Gegen die decke starren macht also doch müde. Ich setzte mich auf und begann wieder in dem dicken Buch für die aufnahmeprüfung eines Jurastudiums zu lesen. Ich lernte schon seit Jahren dafür. Schließlich wollte ich mal das werden, was meine Mutter war. Es klopfte an der Tür und ich sah auf die Uhr. Ky war zu früh, wie immer. Ich lächelte und stand auf, zupfte mein Kleid zurecht und ging zur Tür. Hoffentlich gefiel ich meinem verlobten. Ich hatte heute mal n bisschen mit make up und blauem liedschatten rumexperimentiert und ich fand, das es gut aussah. Ich öffnete die Tür und lächelte ihn an. Den Verlobungsring trug ich natürlich an meinem Finger, Tag und Nacht. Ich war auf seine reaktion gespannt. Was würde er wohl sagen?
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Feb 06 2013, 20:59

Die Tür öffnete sich, und Angel stand vor mir. Sie sah wunderschön aus in ihrem Blauen Kleid. Nein, wunderschön war noch untertrieben. Ich lächelte und meinte: "So kann ich dich auf keinen Fall mitnehmen.". Sofort sah ich in ihren Augen wie sie unsicher wurde und meinte: "Ich will doch nicht, dass alle mir meine Verlobte wegnehmen wollen. Du siehst wunderschön aus Angel". Sofort schien sie sich zu entspannen und ich legte meine Arme um sie. Dann küsste ich sie sanft. Sie war manchmal einfach viel zu unsicher, was ihren Körper und sich selbst anging. Andauernd hatte sie das Gefühl sie sei nicht gut genug, was letztes Jahr auch zu den Auseinandersetzungen mit ihrer Tante geführt hatte. Glücklicherweise war das erledigt. Ich löste mich von Ang und flüsterte: "Ich liebe dich"


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Feb 06 2013, 22:44

Ich konnte nicht anders las lächeln und den Kuss zu erwidern,den er mir gegeben hatte. "Ich liebe dich auch. Und ich seh nur für dich so aus. Du bist der einzige der mir sowas sagen darf und keiner kann mich dir wegnehmen. Ich liebe dich für den rest meines Lebens Ky Marshall!" Ich küsste ihn wieder ud wieder bis ich auf die Uhrsah. Ich nam seine Hand und zog ihn mit zum vereinbarten Treffpunkt. Wir waren schneller. "was ich dir noch sagen will, du bist der bestaussehenste junge den ich kenne!" Ich konnte nicht anders und küsdte ihn wieder.
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Do Feb 07 2013, 01:38

Ich lächelte und zog sie noch einmal an mich um sie zu küssen. Dann ging ich mit ihr die Treppe runter. Nik und Cass waren noch nicht da, doch die würden auch gleich kommen. Ich legte die Arme um meine Verlobte und zog sie an mich. Weisst du was? Ich denke, heute ist der erste Tag an dem ich UNBEDINGT auf Trevor treffen will. Das wird ihn so richtig, richtig fertig machen, meinte ich und musste lachen. Ich konnte mir sein Gesicht bildlich vorstellen und es erfreute mich einfach nur. Trevor war ein Ar***, darüber liess sich nicht diskutieren. Und endlich konnte ich mir ganz, ganz sicher sein, dass Angel nie ihn wählen würde. Sie hatte das zwar immer gesagt, doch ich bin Ky. Und Ky findet Wörter zwar toll, aber wirklich vertrauen tut er nur auf Tatsachen. Und eine Tatsache war, dass wir zwei jetzt verlobt sind. Angel wird mir gehören, auf Ewig.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Di Apr 16 2013, 01:40

kommen von hier

Ich konnte es einfach nicht glauben. Wieso er genervt war verständlich aber, wie er das sagte. Das er keinen Bock mehr drauf habe. Das klang so, als würde er schluss machen. Ich ging mit ihm zurück und in mein Zimmer. Er folgte mir und ich zog mir meinen Schlafanzug an. Als ich mich ins bett legte, legte er sich nur in Boxer zu mir und wollte seine arme um mich legen. Ich sah ihn an und meinte "Ich bin grade nicht in Stimmung zum Kuscheln." Ich drehte ihm den Rücken zu und legte mich nah an die Kante. Dieser Disco besuch war einfach nur Schei*e gewesen.
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Di Apr 16 2013, 08:22

Angel war würend und irgendwie konnte ich sie verstehen. Ich wusste ja selber ned was los war. Vielleicht hatte ich einfach gedacht, diese Sache mit der Verlobung würde dieses Thema erledigen, das mit den Andern Jungs. Aber es hatte nichts verändert in dieser Hinsicht. Ich sah an die Decke, schlafen konnte ich nicht. Seid ich in Sydney gewesen war verlief einfach so praktisch nihts nach Plan, ein Wunder dass ich ihr nen Vernünftigen Antrag machen konnte. Ich spürte wie der Schlaf mich erreichte und mitnehmen wollte doch ich hielt stand. Ich konnte nicht schlafen, schon ein paar Tage nicht. Ich hatte Albträume gekriegt, solche die ich nie zuvor hatte. In jedem Albtraum das seobe Schema: Angel war bei mir. Und jedes Mal brachte ich sie im Traum um. Ich wusste nicht wieso aber es machte mir höllische Angst. Was wenn das im realen Leben auch passieren würde?


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Di Apr 16 2013, 21:31

Ich konnte auch nicht schlafen. Dieser Abend hatte mich und meine Einstellung total verändert. Dem nächsten jungen, der mich wegn sowas ansprechen würde, würde eine gescheuert bekommen. Ich sah, wie die Sonne aufgeht, blieb aber liegen. Ich sah zu Ky und merkte, das er auch nicht geschlafen hatte. Ich kuschelte mich an ihn und schloss die Augen. Die Müdigkeit ließ mich einschlafen und ich träumte von unserer Hochzeit. Okay langsam wurde es echt zu viel.
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Apr 17 2013, 00:52

Angel kuschelte sich dann irgendwann doch an mich und der Schkaf holte sie sich. Ich beobachtete sie ne Weile... doch das machte mich selbst nur noch müder. Irgendwann konnte ich auch nicht mehr wiederstehen und versank in meinen Schlaf. Doch der Albtraum liess nicht lange auf mich warten. Ich sah Angel, sie lag auf der Blumenwiese. Ich kam dazu und legte mich neben sie. Sie kuschelte sich Augenblicklich an mich und in dem moment, in dem Angel sich umdrehte um mich zu küssen, rammte ich ihr ein Messer direkt ins Herz ich sah wie ihre augen glasig wurden. Dann wachte ich auf. Mein ganzer Körper bebte und ich hatte das Gefühl als schmelze icj von ihnnen heraus, so heiss hatte ich. Ich rutschte von Ang weg um sie nicht zu wecken und ging ins Bad, wo ich mir kaltes Wasser über die Unterarme laufen liess und mein Gesicht damit bespritzte. Doch da es nichts half, stechte ich dann einfach den ganzen Kopf unter den Wasserhahn. Langsam beruhigte ich mich und stellte das Wasser aus. Ich trocknete meinr Haare gron mit einem Handtuch und ging dann zurück ins Zimmer. Mein Körper bebte nicht mehr, doch die Bilder blieben in meinem Kopf.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Apr 17 2013, 16:32

Ich machte die Augen auf, als ich Wasser im Bad rauschen hört. Schnell saß ich im Bett und sah kurz darauf Ky, der aus dem Bad ging. Er sah anders aus. So müde und... hatte er etwar Angst vor etwas? Ich stand auf und als ich vor ihm stand, zuckte er kurz zurück. Ich konnte es nicht ab, ihn so zu sehen. Wo ist mein starker Held geblieben? Ich legte eine Hand an seine Wange und sah beruhigend in seine Augen. "Schatz was ist los?" Er sah min meine Augen, sagte aber nichts. Ich küsste ihn und fragte nochmal "Ky bitte.. du bist so anders. Wovor hast du Angst. Du hast Angst, das merk ich." Ich nahm seine beiden Hände und ging nah an ihn.
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   So Apr 21 2013, 14:28

Ich sah Angel lange an, doch alsbsie Näher kam wich ich zurück. "Angel lass das,zischte ich damit sie ja nicht Näher kam. Sollte ich es leugnen, dass ich Angst hatte. Würde mir w9hl kaum gelingen. Deshalb sagte ich einfach: "Ich hab Angst davor dich zu verletzen". Weiter führte ich nicht aus sondern beliess es dabei und löste meine Hand aus ihrer. Was war ich bitte für ein Mensch der davon Träumt seine Freundin um zu bringen???!


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   So Apr 21 2013, 16:55

Ich sah ihn lange an. Wieso hate er davor Angst? "Schatz, ich weiß das du mich nicht verletzten wirst. Ich eine, du liebst mich, du würdest mich nie verletzten." Ich nahm seine Hände wieder und da er vor der Wand stand, konnte er auch nicht zurück, als ich mich ihm wieder näherte. " Warum glaubst du sowas? Hattest du Albträume?" Ich strich wieder über seine Wange und fühlte seine Stirn. Sie war warm, genau wie der rest seines Körpers. Ich will nicht das er Angst hat. Denkt er etwa er wird wie sein Vater? Ich weiß das er ein gutes Herz hat, ich weiß das er nicht so werden kann, schon aus prinzip nicht. Ich legte meinen Kopf auf seine Brust und kuschelte mich an ihn. Seine Nähe tat gut. Ich fühlte mich beschützt, auch wenn ich mich selbst schützen konnte.
Nach oben Nach unten
Ky Marshall
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 564
Anmeldedatum : 18.02.12
Alter : 19

BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mo Apr 22 2013, 00:00

Angel kuschelte sich an mich und versuchte mir das ganze aus zu reden, doch ich versteifte mich nur, als sie ihren Kopf gegen meine Brust lehnte. Am liebsten hätte ich Abstand von ihr gehalten. Klar, es war nur ein Traum aber ich hatte Angst davor, dass er sich bewahrheiten würde. Schliesslich kamen Träume aus dem Unterbewusstsein, was wiederum hiess, dass ich irgendwie daran denken musste oder? Man ey, ich war total verwirrt, am liebsten hätte ich mich jetzt mit Antidepressiva vollgeknallt doch das konnte ich nicht, Angel würde durchdrehen. Deshalb stand ich einfach ziemlich steif da und hoffte darauf, dass sich etwas ändern würde. Nur was? Ich wusste es selber nicht...


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   Mi Apr 24 2013, 13:48

Ich seufzte und ließ ihn los "Wirklich so schlimm das ich dich nichtmal mehr umarmen kann?" Es tat mir weh, das er sich versteifte. Ich wünschte, er hätte diesen Traum niemals gehabt. Ich ging zum Schrank, als er mir keine Antwort gab und zog mich an. ICh sah zu ihm und meinte "ICh muss nochmal kurz nach Hause, ich bin spätestens heute abend wieder da und ich hoffe dann geht es dir besser." Ich küsste ihn, aber er scheint es nicht zu wollen. Ich lächelte ihn nochmal an und ging dann aus der Tür raus zu meinem Dad, der mich gleich abholen würde. Heute hatte ich Fahrprüfung, aber vorher wollte mein Vater mit mir nochmal auf einem Speziellen Platz üben. Ich machte mir ernsthafte Sorgen um meinem Verlobten. Alles nur wegen gestern. Warum musste gestern auch alles aus dem Ruder laufen. Wieso kapierte keiner,das ich mit Ky mehr als nur glücklich war?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Angels Schlafeckchen   

Nach oben Nach unten
 
Angels Schlafeckchen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Angels Hell Academy ~ Planung/Steckbriefabgabe
» The secret of the angels
» Tharja [5. Chara von Mika | Fallen Angels]
» Fallen Angels ~ Gefallene Engel
» Burst Angels [Fraktion] [GESPERRT]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Liberty ::  :: Das Archiv :: 2013 - 2014 :: Role Play Game :: Das Wohngebäude :: Die Zimmer :: 11 Klasse :: Cassia Reyes & Angel Weir & Sophie Samuels & Leila Strange-